Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Anatomie der Halswirbelsäule
Anatomie der Halswirbelsäule
Anatomie der Halswirbelsäule

Die Halswirbelsäule besteht aus den ersten sieben Knochen der Wirbelsäule und erstreckt sich von der Schädelbasis bis zum oberen Ende der Brustwirbelsäule. Jeder der ersten zwei Wirbel hat eine einzigartige Form und Funktion.

Der Schädel ruht auf dem ersten Wirbel, dem sogenannten Atlas, der zur Streckung und Beugung dient. Seine Form ermöglicht eine Vorwärts- und Rückwärtsbewegung des Kopfes, wie z. B. für ein „bejahendes“ Nicken. Der Axis liegt unter dem Atlas und ist für Drehbewegungen vorgesehen. Ein hervorstehender Dorn, der als Dens bezeichnet wird, artikuliert zusammen mit dem Atlas, sodass der Kopf von Seite zu Seite gedreht werden kann, wie z. B. für eine „verneinende“ Kopfbewegung.

Jeder der fünf restlichen Wirbel hat einen lasttragenden Körper. Die Wirbel sind von Muskeln, Bändern, Blutgefäßen und Nerven umgeben.

Darüber hinaus wirken Zwischenwirbelscheiben zwischen den Wirbeln als Stoßdämpfer für die Wirbelsäule. Die Form der Halswirbel bietet eine strukturelle Stützhilfe und gewährleistet die Beweglichkeit von Kopf und Hals.