Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Transnasale Magensonde
nasogastric_intubation_high_blausen_de
Transnasale Magensonde

    Bei der nasogastralen Intubation wird ein dünner, biegsamer Kunststoffschlauch durch Nase oder Mund in den Magen (nasogastrale Sonde) oder bis ins Duodenum im Dünndarm (nasoduodenale Sonde) eingeführt. Die Intubation führt typischerweise zu Würgen und Brechreiz, weshalb ein Betäubungsspray in der Nase und im hinteren Rachen verwendet werden kann.

    Das Verfahren kann zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden:

    • Entnahme einer Probe des Magen- oder Darminhalts

    • Laufende Entfernung des Mageninhalts

    • Künstliche Ernährung

    • Unterstützung für die Ärzte beim Einsetzen einer Ernährungssonde durch die Haut direkt in den Magen oder in den Darm