Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Arzneimittel und die Leber

Von

Danielle Tholey

, MD, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2021| Inhalt zuletzt geändert Apr 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Arzneimittel müssen im Körper chemisch umgewandelt werden (verstoffwechselt), damit sie wirksam genutzt und wieder ausgeschieden werden können. Der Hauptteil dieser Umwandlung erfolgt in der Leber durch Leberenzyme. Daher können sich Arzneimittel und die Leber auf verschiedene Weise gegenseitig beeinflussen:

Arzneimittel und Drogen können beeinflussen, wie rasch andere Arzneimittel in der Leber umgewandelt werden. Wenn so ein Arzneimittel schneller umgewandelt wird, kann es abgebaut und ausgeschieden werden, bevor die vorgesehene Wirkung eingetreten ist. Bei einem langsameren Arzneimittelstoffwechsel erhöht sich das Risiko für Nebenwirkungen.

Weitere Informationen zu „Arzneimittel und die Leber“

Bei dem Folgenden handelt es sich um ein englischsprachiges Hilfsmittel, das nützlich sein kann. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Primär sklerosierende Cholangitis
Bei der primär sklerosierenden Cholangitis findet eine Entzündung der Gallengänge innerhalb und außerhalb der Leber und deren fortschreitende Vernarbung und Verengung statt. Menschen mit welchen der folgenden Magen-Darm-Beschwerden neigen dazu, diese Erkrankung zu entwickeln?

Auch von Interesse

NACH OBEN