honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Herz

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2020| Inhalt zuletzt geändert Apr 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist das Herz?

Das Herz ist ein Hohlorgan, das aus Muskelmasse besteht. Das Herz und die Blutgefäße sind Teil des Herzkreislaufsystems.

  • Ihr Herz pumpt Blut durch Ihre Blutgefäße.

  • Das Blut transportiert Sauerstoff und Nährstoffe in alle Teile Ihres Körpers.

  • Ihr Herz muss Ihr ganzes Leben hindurch ständig schlagen und kommt nie zur Ruhe.

Jede Minute schlägt Ihr Herz etwa 70 Mal und pumpt ca. 4 Liter Blut. Das Herz schlägt schneller und pumpt stärker bei körperlicher Aktivität, wenn Ihr Körper mehr Sauerstoff benötigt. Wenn Sie Ihren Puls messen, messen Sie Ihre Herzfrequenz oder die Anzahl der Schläge pro Minute.

Blut, das durch Ihren Körper strömt, versorgt die Gewebe und Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen. Abfallstoffe aus diesen Geweben und Organen werden vom Blut zur Lunge und zu den Nieren transportiert, damit sie von diesen aus dem Körper entfernt werden.

Wie funktionieren die Herzklappen?

Das Herz ist eine Pumpe, die Blut pumpt. Eigentlich handelt es sich um 2 Pumpen, die miteinander verbunden sind – eine auf der rechten Seite des Herzens und eine auf der linken Seite.

  • Die Pumpe auf der rechten Seite erhält Blut vom Körper und pumpt es durch die Lunge, wo das Blut mit Sauerstoff angereichert wird.

  • Die Pumpe auf der linken Seite erhält dann das sauerstoffangereicherte Blut von Ihrer Lunge und pumpt es durch Ihren ganzen Körper.

Um Blut pumpen zu können, verfügt Ihr Herz über folgende Eigenschaften:

  • Vier Hohlräume (Kammern), durch die das Blut fließen kann

  • Vier Herzklappen, die sicherstellen, dass das Blut in die richtige Richtung fließt

  • Ein elektrisches System, das dem Herzmuskel sagt, wann er sich zusammenziehen muss

  • Blutgefäße, die den Herzmuskel selbst versorgen

A Look Into the Heart

Der Querschnitt durch das Herz zeigt, wie das Blut normalerweise fließt.

A Look Into the Heart

Was sind die Herzkammern?

Das Herz hat 4 Fächer (Kammern), zwei auf der rechten und zwei auf der linken Seite. Die Kammern Ihres Herzens entspannen sich, um sich mit Blut zu füllen, und ziehen sich dann wieder zusammen, um das Blut wieder herauszupumpen.

  • Die zwei oberen Kammern (der rechte Vorhof und der linke Vorhof) lassen das Blut in das Herz strömen.

  • Die zwei unteren Kammern (der rechte und der linke Ventrikel) pumpen das Blut wieder heraus.

Wozu sind Herzklappen da?

Das Herz hat 4 Klappen, die den Blutfluss in und aus dem Herzen kontrollieren. Die Klappen öffnen sich, damit das Blut aus einer Kammer in die nächste Kammer oder ein Blutgefäß strömen kann. Die Klappen schließen sich, damit das Blut nicht zurück in die falsche Kammer fließt.

Wenn Sie Ihren Kopf auf den Brustkorb einer Person legen und auf den Herzschlag der Person hören, hören Sie das Geräusch der Herzklappen, die sich öffnen und schließen.

Was ist das elektrische System des Herzens?

Ihr Herz sollte immer in einem regelmäßigen Rhythmus schlagen, wie das Ticken einer Uhr.

  • Ihr Herzrhythmus wird von Herzschrittmacherzellen kontrolliert.

  • Schrittmacherzellen senden regelmäßige elektrische Signale an den Herzmuskel, damit sich dieser zusammenzieht.

  • Die Signale werden durch das Gewebe, das sogenannte Reizleitungssystem, übermittelt.

Es gibt spezielle Schrittmacherzellen in einem Teil des Herzens, der als SA‑Knoten (Sinusknoten) bezeichnet wird. Sie haben ihren eigenen natürlichen Rhythmus von 60 bis 100 Signalen pro Minute. Nerven in Ihrem Gehirn können jedoch Nachrichten an die Zellen senden, um ihnen mitzuteilen, dass sie schneller oder langsamer werden sollen.

Das Reizleitungssystem des Herzens hat winzige Gewebestreifen fast wie elektrische Leitungen. Es leitet die Schrittmachersignale an den Rest des Herzens weiter. Das Reizleitungssystem umfasst einen als AV-Knoten (Atrioventrikularknoten) bezeichneten Eingang. Dieser steuert, wie Signale von den oberen Herzkammern (Vorhöfen) in die unteren Herzkammern (Ventrikel) gelangen. Wenn das Reizleitungssystem richtig funktioniert, erreichen die Signale jede Herzmuskelzelle genau zur richtigen Zeit. Ihr Herz macht dann einen kräftigen Herzschlag, der das Blut angemessen pumpt.

Tracing the Heart's Electrical Pathway

Der Sinusknoten (1) gibt einen elektrischen Impuls ab, der durch den rechten und linken Vorhof (2) wandert und beide zur Kontraktion stimuliert. Mit leichter Verzögerung erreicht der elektrische Impuls den Atrioventrikularknoten (3). Anschließend wandert der elektrische Impuls hinunter zum His-Bündel (4), das sich in den rechten Tawara-Schenkel für den rechten Ventrikel (5) und den linken Tawara-Schenkel für den linken Ventrikel (5) teilt. Der Impuls breitet sich durch die Ventrikel aus und stimuliert diese zur Kontraktion.

Tracing the Heart's Electrical Pathway

Warum benötigt das Herz Blutgefäße?

Das Herz muss, wie alle Muskeln, stetig mit Blut versorgt werden, damit es funktioniert. Man möchte meinen, weil das Herz voller Blut ist, dass es nicht selbst extra mit Blut versorgt werden muss. Doch das Blut, das durch das Herz fließt, versorgt nicht den Herzmuskel selbst. Der Herzmuskel hat stattdessen eigene Blutgefäße, die ihn versorgen.

  • Die Blutgefäße des Herzens werden als Herzkranzgefäße (Koronargefäße) bezeichnet.

„Koronar“ bezieht sich auf das Herz.

Welche Probleme können beim Herzen auftreten?

Sie können Probleme mit einem Teil Ihres Herzens haben:

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Feature.AlsoOfInterst.SocialMedia

NACH OBEN