Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Einführung in Störungen der Regulierung der Körpertemperatur durch Schwitzen

Von

Shinjita Das

, MD, Harvard Medical School

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Schweiß wird von den Schweißdrüsen in der Haut produziert und durch Ausführungsgänge an die Hautoberfläche gebracht.

Ein Blick unter die Haut

Die Haut besteht aus drei Schichten. Unter der Hautoberfläche befinden sich Nerven, freie Nervenenden, Drüsen, Haarfollikel und Blutgefäße. Schweiß wird von Drüsen in der Lederhaut (Dermis) produziert und gelangt über winzige Gänge an die Hautoberfläche.

Ein Blick unter die Haut

Da Schweiß die Haut befeuchtet und verdunstet, hat er eine kühlende Wirkung – daher schwitzt man normalerweise mehr, wenn es warm ist. Man schwitzt aber auch bei Nervosität, Stress und mit Fieber.

Schweiß besteht vorwiegend aus Wasser, es enthält aber auch Salze (hauptsächlich Natriumchlorid) und andere chemische Substanzen. Wenn jemand stark schwitzt, muss der Salz- und Flüssigkeitsverlust ersetzt werden.

Zu den Störungen der Regulierung der Körpertemperatur durch Schwitzen zählen:

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN