Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Lebensqualität bei älteren Menschen

Von

Richard W. Besdine

, MD, Warren Alpert Medical School of Brown University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2019| Inhalt zuletzt geändert Apr 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die Lebensqualität wird oft als Standard bezüglich Gesundheit, Wohlstand und Glück definiert und ist daher äußerst subjektiv. Was eine Person als erfülltes Leben betrachtet, kann sich von der nächsten Person stark unterscheiden. Für viele Menschen hat die Lebensqualität jedoch einen starken Bezug zur Gesundheit und zu den Möglichkeiten der medizinischen Versorgung. Aus diesem Grund sollten Patienten und Ärzte die Auswirkung auf die Lebensqualität berücksichtigen, wenn sie Entscheidungen zu medizinischen Fragen treffen.

Gesundheitsbezogene Lebensqualität

Wie die Gesundheit die Lebensqualität beeinflusst, hängt von der betroffenen Person ab. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität hat mehrere Dimensionen, nämlich u. a.:

  • Vermeidung beschwerlicher Symptome (wie Schmerzen, Kurzatmigkeit, Übelkeit, Verstopfung)

  • Emotionale Gesundheit

  • Die Fähigkeit, alltägliche Aktivitäten auszuführen (wie Körperpflege, Anziehen und Toilettengang)

  • Pflege enger zwischenmenschlicher Beziehungen mit Freunden und Familienmitgliedern

  • Freude an sozialen Aktivitäten

  • Zufriedenheit mit den medizinischen und finanziellen Aspekten der medizinischen Versorgung

  • Gesundes Körperbild und gesunde Sexualität (einschließlich intimer Beziehungen)

Einige der Faktoren, welche die gesundheitsbezogene Lebensqualität beeinflussen (wie geistige Beeinträchtigung, Behinderung, chronische Schmerzen und soziale Isolation), sind für Patienten und Ärzte wohl offensichtlich. Die meisten Menschen dürften beispielsweise der Ansicht sein, dass es zur Aufrechterhaltung einer hohen Lebensqualität wichtig ist, chronische Schmerzen zu vermeiden oder unter Kontrolle zu bringen. Andere Einflüsse sind weniger offenkundig mit der Gesundheitsversorgung verbunden, wie z. B. die Qualität enger Beziehungen, kulturelle Einflüsse, Religion, Spiritualität, persönliche Werte und frühere Erfahrungen im Gesundheitswesen. Wie sich diese Faktoren auf die Lebensqualität auswirken, kann nicht unbedingt vorhergesagt werden. Darüber hinaus können manche Faktoren, die sich auf die Lebensqualität auswirken, möglicherweise nicht einmal vorausgeahnt werden.

Auch die Perspektiven zur Lebensqualität können sich mit den Umständen ändern. Zum Beispiel können sich Personen, die einen Schlaganfall erlitten haben, der eine schwere Behinderung verursacht hat, mit einer Lebensqualität anfreunden, die für sie vor dem Schlaganfall schlecht oder sogar unzumutbar gewesen wäre.

Kommunikation mit Ärzten

Patienten sollten mit ihren Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften über ihre Lebensqualität sowie darüber sprechen, wie sich ihre gesundheitlichen Probleme auf ihr Leben auswirken. Die Ärzte sollten aufmerksam zuhören, um die Ziele und Wünsche der Betroffenen bezüglich ihrer Gesundheitsversorgung festzustellen. Selbst Menschen mit leichter Demenz oder kognitiver Beeinträchtigung können ihre Präferenzen genau angeben, wenn die Ärzte mit einfachen Erklärungen und Fragen vorgehen. Es kann hilfreich sein, Familienmitglieder mitzubringen, wenn die Wünsche eines Patienten mit kognitiver Beeinträchtigung besprochen werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL

Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Pflegeheime
Pflegeheime sind für Menschen ideal, die Hilfe bei der medizinischen Versorgung von chronischen Erkrankungen benötigen, jedoch nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden müssen. In den Vereinigten Staaten hat der Begriff “Pflegeheim” eine besondere Bedeutung. Welche der folgenden Aussagen ist die richtige Definition eines “Pflegeheims”?

Auch von Interesse

NACH OBEN