Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Entropium und Ektropium

Von

James Garrity

, MD, Mayo Clinic College of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2019| Inhalt zuletzt geändert Jun 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Ein Entropium stellt eine Erkrankung dar, bei der sich das Augenlid nach innen wendet (invertiert), was zur Folge hat, dass die Augenwimpern gegen den Augapfel reiben. Ein Ektropium ist ein Zustand, bei dem sich das Augenlid nach außen dreht (ausstülpt), was zur Folge hat, dass seine Ränder den Augapfel nicht berühren.

Normalerweise schließen Ober- und Unterlid dicht, schützen so das Auge vor Verletzungen und verhindern die Verdunstung der Tränenflüssigkeit. Bei einer Einwärtsdrehung des Lidrands (Entropium) reiben die Wimpern gegen das Auge, was auf der Hornhaut zu Abschürfungen und Geschwüren führen kann. Bei einem nach außen gedrehten Lidrand (Ektropium) treffen die beiden Augenlider nicht ordentlich aufeinander, und die Tränen verteilen sich nicht mehr über den ganzen Augapfel.

Diese Erkrankungen sind eher unter älteren Menschen verbreitet (und im Allgemeinen das Ergebnis einer zunehmenden Erschlaffung des Gewebes mit steigendem Alter) sowie bei Patienten mit Veränderungen an den Augen, die durch Infektionen, chirurgische Eingriffe oder Verletzungen verursacht wurden, und bei Menschen, die an einem Blepharospasmus leiden. Ein Ektropium kann auch bei Menschen mit Bell-Lähmung auftreten.

Symptome

Sowohl ein Entropium als auch ein Ektropium kann die Augen irritieren und das Gefühl verleihen, dass sich ein Fremdkörper im Auge befindet (Fremdkörpergefühl), oder dazu führen, dass das Auge tränt oder sich rötet.

Diagnose

  • Symptome und ärztliche Untersuchung

Der Arzt stützt die Diagnose von Entropium und Ektropium auf die Symptome und auf die Befunde der Untersuchung.

Behandlung

  • Künstliche Tränen und Augensalben

  • Manchmal operative Eingriffe

Bei Menschen mit einem Entropium oder Ektropium können künstliche Tränen und die Augen befeuchtende Salben (nachts) eingesetzt werden, um das Auge feucht zu halten und die Reizung zu lindern. Entropium und Ektropium können chirurgisch behandelt werden – zum Beispiel, um das Sehvermögen zu erhalten, wenn die Gefahr eines Schadens am Auge besteht oder ein solcher entstanden ist (wie etwa ein Hornhautgeschwür mit Entropium), zur Linderung von Beschwerden oder aus kosmetischen Gründen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Die Augen – ein Überblick
Video
Die Augen – ein Überblick
3D-Modelle
Alle anzeigen
Glaukom (grüner Star)
3D-Modell
Glaukom (grüner Star)

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN