Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Coenzym Q10

Von

Laura Shane-McWhorter

, PharmD, University of Utah College of Pharmacy

Inhalt zuletzt geändert Okt 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Coenzym Q10 (CoQ10, Ubichinon), natürlich vom Menschen produziert, ist ein Antioxidans und als Cofaktor an der mitochondrialen ATP-Bildung beteiligt. Die Spiegel von CoQ10 scheinen bei älteren Menschen und bei Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Herzproblemen, Krebs, Parkinson-Krankheit, Diabetes, HIV/AIDS und Muskeldystrophien niedriger zu sein. Es ist jedoch nicht bekannt, ob diese geringen Werte zu diesen Krankheiten beitragen. Reichhaltige Nahrungsquellen sind Fleisch, Fisch und Pflanzenöle Die meisten Studien empfehlen, dass die ergänzende Dosis in einem Bereich zwischen 100 und 300 mg/Tag liegt (z. B. 100 mg dreimal täglich).

Behauptungen

Wegen seiner antioxidativen Wirkung und seiner Rolle im Energiestoffwechsel gilt CoQ10 als sinnvolle Ergänzung. Als besondere Wirkungen werden Coenzym Q10 ein antikanzerogener immunstimulierender Effekt, Senkung des Insulinbedarfs bei Diabetespatienten, langsamere Progression des Morbus Parkinson sowie Wirksamkeit bei Herzinsuffizienz und Schutz vor der kardiotoxischen Wirkung von Anthracyclinen nachgesagt. Der prominenteste Anspruch kann eine verbesserte Endothelzelldysfunktion sein, die zu Herz-Kreislauf- Erkrankungen beiträgt. Obwohl einige Vorstudien darauf hindeuten, dass CoQ10 bei der Behandlung dieser Erkrankungen nützlich sein kann, sind die Ergebnisse unklar und weitere Tests erforderlich.

Belege

Eine Meta-Analyse von 2012 hat 5 randomisierte, kontrollierte Studien mit insgesamt 194 Patienten ausgewertet und eine signifikante Verbesserung der Endothelfunktion herausgefunden, die durch flussvermittelte periphere arterielle Dilatation gemessen wurde (1).

Eine Meta-Analyse von 2013 von randomisierten kontrollierten Studien deutet darauf hin, dass das Coenzym Q10 den funktionellen Status bei Patienten mit Herzinsuffizienz verbessern kann (2). Allerdings bestand diese Meta-Analyse aus Studien mit hauptsächlich kleiner Größe und kurze Dauer der Behandlung.

Eine randomisierte, kontrollierte, multizentrische Studie aus dem Jahr 2014 von 420 Patienten mit Herzinsuffizienz hat gezeigt, dass Coenzym Q10, 100 mg p.o. dreimal täglich zusätzlich zur Standardtherapie gegeben, sicher war, die Symptome erleichtert und schwere kardiovaskuläre Ereignisse reduziert hat (3). In diesen Meta-Analysen wurden die Dosen und Zielblutspiegel von Coenzym Q10 nicht standardisiert, was eine weitere Einschränkung bedeutet.

Eine Cochrane Überprüfung von 7 Studien (914 Probanden) kam zu dem Schluss, dass es keine Beweise für die Unterstützung oder Widerlegung von CoQ10 bei Herzinsuffizienz gibt(4). In einer 2017 durchgeführten Meta-Analyse von 14 randomisierten kontrollierten Studien (2149 Probanden) wurde festgestellt, dass CoQ10-Benutzer eine höhere Bewegungskapazität und eine niedrigere Mortalität aufwiesen als Patienten unter Placebo (5).

Nebenwirkungen

Es liegen relativ wenig Fallberichte über gastrointestinale Beschwerden (Appetitverlust, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen) und ZNS-Symptome (z. B. Benommenheit, Photophobie, Reizbarkeit und Kopfschmerzen) vor. Andere Nebenwirkungen sind Juckreiz, Hautausschlag, Müdigkeit und grippeähnliche Symptome.

Interaktionen mit Medikamenten

CoQ10 kann die Warfarinwirkung abschwächen.

Hinweise zu Coenzym Q10

  • Gao L, Mao Q, Cao J, et al: Effects of coenzyme Q10 on vascular endothelial function in humans: a meta-analysis of randomized controlled trials. Atherosclerosis 221(2):311-316, 2012. doi: 10.1016/j.atherosclerosis.2011.10.027.

  • Fotino AD, Thompson-Paul AM, Bazzano LA: Effect of coenzyme Q10 supplementation on heart failure: a meta-analysis. Am J Clin Nutr 97(2):268-275, 2013.

  • Mortensen SA, Rosenfeldt F, Kumar A, et al: The effect of coenzyme Q10 on morbidity and mortality in chronic heart failure results from Q-SYMBIO: a randomized double-blind trial. JACC Heart Fail 2(6):641-649, 2014. doi:10.1016/j.jchf.2014.06.008.

  • Madmani ME, Yusuf Solaiman A, Tamr Agha K, et al: Coenzyme Q10 for heart failure. Cochrane Database Syst Rev (6):CD008684, 2014. doi: 10.1002/14651858.CD008684.pub2.

  • Lie L, Liu Y: Efficacy of coenzyme Q10 in patients with cardiac failure: a meta-analysis of clinical trials. BMC Cardiovasc Disord 17(1):196, 2017. doi:  10.1186/s12872-017-0628-9.

Weitere Informationen

  • NIH National Center for Complementary and Integrative Health: Coenzyme Q10

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie Krücken angepasst und verwendet werden
Video
Wie Krücken angepasst und verwendet werden

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN