Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Zeitplan für Impfungen im Kindesalter

Von

Michael J. Smith

, MD, MSCE, Duke University School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Nov 2021
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Ärzte sollten auch die neuesten Empfehlungen der CDC prüfen (auch als kostenlose mobile App verfügbar), die Impfpläne der CDC für Kinder und Jugendliche sowie den Plan für Nachholimpfungen einsehen und die entsprechenden Erklärungen des Advisory Committee on Immunization Practices (ACIP) für detaillierte Empfehlungen und Aktualisierungen konsultieren. Der Impfstatus sollte bei jedem Besuch neu bewertet werden.

Tabelle
icon
Tabelle
icon
Tabelle
icon

COVID-19-Impfung bei Kindern

Zusätzlich zu den in den Impfplänen aufgeführten Impfungen haben Kinder in den Vereinigten Staaten in bestimmten Altersgruppen jetzt Anspruch auf eine COVID-19-Impfung COVID-19-Impfstoff Erfahren Sie mehr . Der COVID-19-Impfstoff von Pfizer-BioNTech (mRNA) hat eine Notfallzulassung (Emergency Use Authorization, EUA) für Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren erhalten und ist für die Verwendung bei Personen ab 16 Jahren zugelassen. Die Pfizer-Impfstoffdosis für 12-Jährige und Ältere beträgt 0,3 ml (30 Mikrogramm) i.m., die in einer Serie von 2 Dosen im Abstand von 3 Wochen verabreicht wird. Die Pfizer-Impfstoffdosis für die Altersgruppe von 5 bis 11 Jahren beträgt 0,2 ml (10 Mikrogramm) i.m., die ebenfalls in einer 2-Dosis-Serie im Abstand von 3 Wochen verabreicht wird. Die Notfallzulassung wurde auch für eine zusätzliche Dosis, die mindestens 28 Tage nach der zweiten Dosis verabreicht wird, für Personen ab 12 Jahren erteilt, die unter bestimmten immunsupprimierenden Erkrankungen leiden. Der COVID-19-Impfstoff kann gleichzeitig mit Routineimpfungen verabreicht werden.

  • Schwere allergische Reaktion auf eine frühere Dosis

  • Schwere allergische Reaktion auf einen Impfstoffbestandteil

  • Eine unmittelbare allergische Reaktion jeden Schweregrades auf eine frühere Dosis oder eine bekannte (diagnostizierte) Allergie gegen einen Bestandteil des Impfstoffs

Polyethylenglykol (PEG) wird in mRNA-Impfstoffen verwendet und ist das am häufigsten vorkommende Allergen.

Der COVID-19-Impfstoff von Moderna (mRNA) wird ebenfalls für die Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren untersucht, hat aber derzeit keine Zulassung oder Notfallzulassung.

Literatur zur COVID-19-Impfung bei Kindern

Malaria-Impfung bei Kindern

Am 6. Oktober 2021 empfahl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die breite Anwendung des Malariaimpfstoffs RTS,S/AS01 (RTS,S) bei Kindern in Afrika südlich der Sahara und in anderen Regionen mit mäßiger bis hoher Malariaübertragung von Plasmodium falciparum. (Siehe WHO recommends groundbreaking malaria vaccine for children at risk.)

Weitere Informationen

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Übersicht über angeborene Herzfehler
Welche der folgenden familiären genetischen Anomalien ist für das höchste Rezidivrisiko einen angeborenen Herzfehler (KHK) in einer Familie verantwortlich?

Auch von Interesse

NACH OBEN