Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Überblick über die Osteochondrosen

Von

Frank Pessler

, MD, PhD, Hannover, Germany

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Osteochondrosen betreffen die Epiphysen und sind nichtentzündliche, nichtinfektiöse Abweichungen vom normalen Knochenwachstum an verschiedenen Ossifikationszentren. Diese Störungen treten zum Zeitpunkt ihrer größten Wachstumsaktivität auf und haben Auswirkungen auf die Epiphysen.

Die Ätiologie von Osteochondrosen ist typischerweise unbekannt, einige der Erkrankungen haben eine familiäre Komponente, aber die Vererbung ist komplex. Osteochondrosen variieren in ihrer anatomischen Verteilung, ihrem Verlauf und ihrer Prognose. Sie verursachen typischerweise Schmerzen und haben relevante orthopädische Folgen. Häufige Beispiele sind

Seltene Osteochondrosen und die betroffenen Knochen sind das Freiberg-Syndrom (Caput des Metatarsales II), das Panner-Syndrom (Capitulum) und das Blount-Syndrom (proximale Tibia). Morbus Sever (Fersenbein-Apophysitis) ist eine häufige Osteochondrose.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN