Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Cholesterylesterspeicherkrankheit und Morbus Wolman

(Wolman-Krankheit)

Von

Matt Demczko

, MD, Sidney Kimmel Medical College of Thomas Jefferson University

Inhalt zuletzt geändert Jul 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Die Cholesterylesterspeicherkrankheit und der Morbus Wolman sind Sphingolipidosen,eine vererbte Stoffwechselstörung, die durch einen Mangel an lysosomaler, saurer Lipase verursacht werden, der zu einer Hyperlipidämie und Hepatomegalie führt.

Weitere Informationen siehe Tabelle Sphingolipidose und auch Tabelle Andere Lipoidosen.

In beiden Fällen handelt es sich um seltene, autosomal-rezessiv vererbte Krankheiten, die zu einer Anhäufung von Cholesterylestern und Triglyceriden führen, vor allem in den Lysosomen der Histiozyten und zu Schaumzellen in der Leber, Milz, Lymphknoten und anderen Geweben führen. Gewöhnlich ist das Low-Density-Lipoprotein LDL erhöht.

Die Säuglinge sterben innerhalb von 6 Monaten, wenn unbehandelt. Der Morbus Wolman ist die schwerere Form, die sich in den ersten Lebenswochen durch schlechtes Essverhalten, Erbrechen und abdominelle Vergrößerung in Folge einer Hepatosplenomegalie manifestiert.

Die Cholesterylesterspeicherkrankheit ist eine weniger schwere Störung, die sich auch erst später im Leben manifestieren kann. Manchmal wird sie erst im Erwachsenenalter durch eine Hepatomegalie entdeckt. Mitunter entwickelt sich eine – oft sehr ausgeprägte – vorzeitige Arteriosklerose.

Die Diagnose basiert auf klinischen Befunden und DNA-Analyse und /oder einem Mangel an saurer Lipase in einer Leberbiopsie oder kultivierten Hautfibroblasten, Lymphozyten oder anderen Geweben. Die pränatale Diagnose stützt sich auf das Fehlen der Säurelipaseaktivität in kultivierten Chorionzotten. (Siehe auch Prüfung wegen des Verdachts auf vererbte Störungen des Stoffwechsels.)

Bis 2015 gab es keine Behandlung, und nur sehr wenige Säuglinge überlebten das erste Lebensjahr hinaus. Der Mangel an lysosomaler saurer Lipase kann jetzt mit Sebelipase alfa, einer rekombinanten Form des defizienten Enzyms, behandelt werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Pränatale Herzzirkulation
Video
Pränatale Herzzirkulation
Das Herz und Kreislaufsystem eines Fötus entsteht schon bald nach der Empfängnis. Am Ende...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mukoviszidose: Defekter Chloridtransport
3D-Modell
Mukoviszidose: Defekter Chloridtransport

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN