Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Andere Fleckfieber-Rickettsiosen

Von

William A. Petri, Jr

, MD, PhD, University of Virginia School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Feb 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Verschiedene Rickettsien, die durch Schildzecken übertragen werden, verursachen Fleckfieber- Rickettsiosen ähnlich dem Rocky-Mountain-Fleckfieber, aber leichter. Die Symptome bestehen aus einer initialen Hautläsion, einer Satelliten-Adenopathie und einem erythematösen makulopapulären Exanthem.

Zu den Fleckfieber-,Rickettsiosen, gehören die Nordasiatische zeckenbedingte Rickettsiose, der Queensland-Zecken-Typhus, der Afrikanische Zeckentyphus, das Mittelmeerfleckfieber (Boutonneuse-Fieber) und Rickettsia parkeri rickettsiosis (übertragen durch die Golfküstenzecke [Amblyomma maculatum]—siehe Tabelle: Erkrankungen durch Rickettsia, Orientia, Ehrlichia , Anaplasma , und Coxiella Spp). Die verursachenden Erreger gehören zur Fleckfiebergruppe der Rickettsien.

Die epidemiologischen Charakteristika dieser zeckenbedingten Rickettsiosen ähneln denen des Rocky-Mountain- Fleckfieber (RMSF) der westlichen Hemisphäre. Ixodes-Zecken und Wildtiere stellen das natürliche Reservoir der Rickettsien dar. Dringen Menschen zufällig in diesen Lebenszyklus ein, können sie sich infizieren. In bestimmten Gebieten ist beim Lebenszyklus des Boutonneuse-Fiebers auch die häusliche Umgebung beteiligt, Rhipicephalus sanguineus, die braune Hundezecke, stellt hier den hauptsächlichen Vektor dar.

Symptome und Beschwerden

Die Symptome und Krankheitszeichen sind bei allenFleckfieber-Rickettsiosen ähnlich und insgesamt schwächer als bei RMSF.

Nach einer Inkubationszeit von 5–7 Tagen entwickeln sich Fieber, Kopfschmerzen und eine konjunktivale Injektion. Mit dem Beginn des Fiebers erscheint ein kleines, knopfartiges Geschwür mit 2–5 mm Durchmesser mit einem schwarzen Zentrum (eine Kruste oder tache noire bei Boutonneuse-Fieber). Meist sind die regionalen oder Satelliten-Lymphknoten vergrößert. Etwa am 4. Fiebertag erscheint ein roter makulopapulöser Ausschlag an den Unterarmen und breitet sich über nahezu den ganzen Körper aus, einschließlich der Handinnenflächen und Fußsohlen. Das Fieber hält bis zur 2. Woche an.

Komplikationen und Todesfälle sind selten, ausgenommen bei älteren oder geschwächten Patienten. Die Krankheit sollte jedoch nicht ignoriert werden, da es auch zu einer fulminanten Vaskulitis kommen kann.

Diagnose

  • Klinische Symptomatik

  • Biopsie von Hautausschlag mit fluoreszierender Antikörperfärbung, um den Erreger zu erkennen

  • Akute und laufende serologische Untersuchungen (serologische Untersuchungen sind akut nicht sinnvoll)

  • PCR

Therapie

  • Doxyzyklin oder Ciprofloxacin

Die Behandlung von Fleckfieber-Rickettsiosen ist eine der folgenden:

  • Doxycyclin 100 mg p.o. 2-mal täglich für 5 Tage

  • Ciprofloxacin 500 bis 750 mg p.o. 2-mal täglich für 5 Tage

Präventionsmaßnahmen gegen Zeckenstiche sind sinnvoll ( Zeckenstichprävention).

Zeckenstichprävention

Um zu vehindern, dass Zecken auf die Haut gelangen, sollte man

  • Auf Wegen und Pfaden bleiben

  • Hosen in Stiefel oder Socken stecken

  • Langärmelige Hemden tragen

  • Repellents mit Diethyltoluamid (DEET) auf die Hautoberfläche auftragen

DEET sollte bei sehr kleinen Kindern vorsichtig verwendet werden, da von toxische Reaktionen berichtet wurde. Permethrin auf der Kleidung tötet Zecken effektiv. Das häufige Absuchen nach Zecken, insbesondere in behaarten Bereichen und bei Kinder, ist in endemischen Gebieten essenziell.

Vollgesaugte Zecken sollten mit Vorsicht entfernt und nicht zwischen den Fingern zerdrückt werden, weil das Zerkleinern der Zecke zur Übertragung von Krankheiten führen kann. Der Zeckenkörper sollte nicht gegriffen oder gequetscht werden. Durch langsames Ziehen am Kopf mit einer kleinen Pinzette kann die Zecke entfernt werden. Die Ansatzstelle sollte mit Alkohol abgewischt werden. Vaseline, Alkohol, entzündete Streichhölzer und andere Reizstoffe sind keine wirksame Methoden, um Zecken zu entfernen und sollten nicht angewendet werden.

Es stehen keine praktischen Mittel zur Verfügung, um ganze Gebiete von Zecken zu befreien, aber die Zeckenpopulationen in endemischen Gebieten können durch Kontrolle kleiner Tierpopulationen reduziert werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN