Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Störung des Zervixfaktors

Von

Robert W. Rebar

, MD, Western Michigan University Homer Stryker M.D. School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Eine Störung des Zervixfaktors kann die Fertilität beeinträchtigen, indem die Penetration der Spermien behindert oder ihre Zerstörung forciert wird.

Normalerweise wird der Zervixschleim durch einen Anstieg der Östrogenspiegel in der Follikelphase des Menstruationszyklus so beeinflusst, dass er sich von zäh und undurchdringlich in glasig und spinnbar verändert. Ein anomaler Zervixschleim kann

  • Zur Zeit der Ovulation für die Spermien undurchdringbar bleiben

  • Die Zerstörung der Spermien durch ein erleichtertes Eindringen vaginaler Bakterien (z. B. aufgrund einer Zervizitis) begünstigen

  • Antikörper gegen Spermien enthalten (selten)

Für die Fertilität ist der anomale Schleim selten von großer Bedeutung, außer bei Frauen mit einer chronischen Zervizitis oder einer Zervixstenose nach vorausgegangener Therapie einer intraepithelialen Neoplasie (CIN).

Diagnose

  • Untersuchung zum Ausschluss einer Zervizitis und Zervixstenose

Eine Beckenuntersuchung wird durchgeführt, um auf Zervizitis und Zervixstenose zu prüfen. Eine Zervizitis wird durch zervikales Exsudat (purulent oder mukopurulent) oder zervikale Brüchigkeit diagnostiziert. Eine vollständige zervikale Stenose wird diagnostiziert, wenn eine Sonde mit einem Durchmesser von 1 bis 2 mm nicht in die Gebärmutterhöhle eingeführt werden kann.

Eine postkoitale Untersuchung des Zervixschleims zum Nachweis lebender Spermien (wie in der Routine-Abklärung der Infertilität üblich) wird nicht länger als nützlich angesehen.

Behandlung

  • Techniken der assistierten Reproduktion (intrauterine Insemination oder In-vitro-Fertilisation)

Die Behandlung kann intrauterine Insemination und In-Vitro-Fertilisation beinhalten Jedoch ist es unbewiesen, ob die Behandlung wirksam ist.

Es gibt keinen Beweis dafür, dass die Verwendung von Medikamenten, um den Schleim zu verdünnen (beispielsweise Guaifenesin), die Fruchtbarkeit verbessert.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie Während einer Schulterdystokie entbunden wird
Video
Wie Während einer Schulterdystokie entbunden wird
3D-Modelle
Alle anzeigen
Inhalt des weiblichen Beckens
3D-Modell
Inhalt des weiblichen Beckens

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN