Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Riboflavin

(Vitamin B2)

Von

Larry E. Johnson

, MD, PhD, University of Arkansas for Medical Sciences

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Riboflavin wirkt als essenzielles Koenzym im Kohlenhydratstoffwechsel bei zahlreichen Redoxreaktionen mit (siehe Tabelle: Quellen, Funktionen und Wirkungen von Vitaminen). Riboflavin ist nicht toxisch.

Riboflavinmangel

Ein Riboflavinmangel tritt gewöhnlich mit weiteren B-Vitaminmängeln auf. Symptomatisch sind ein rauer Hals, Läsionen der Lippen und Mundschleimhäute, Glossitis, Konjunktivitis, seborrhoische Dermatitis und normochrome, normozytäre Anämie. Die Diagnose wird in der Regel klinisch gestellt. Zur Behandlung wird Riboflavin oral oder bei Bedarf i.m. verabreicht.

Ätiologie

Ein primärer Riboflavinmangel entsteht durch die inadäquate Zufuhr von folgenden Produkten:

  • angereichertes Getreide

  • Milch

  • Weitere tierische Produkte

Ein sekundärer Riboflavinmangels wird am häufigsten verursacht durch:

Symptome und Beschwerden

Die üblichen Symptome eines Riboflavinmangels sind Blässe und Mazerationen der Mukosa in den Mundwinkeln (Stomatitis angularis) und zinnoberrot gefärbte Lippen (Cheilosis), auf denen sich schließlich oberflächliche, lineare Fissuren bilden. Diese infizieren sich gegebenenfalls mit Candida albicans, folglich entstehen gräulich-weiße Läsionen (Perlèche). Die Zunge färbt sich tiefrot.

In den nasolabialen Falten, an den Ohren, den Augenlidern, am Skrotum oder an den großen Schamlippen entwickelt sich eine seborrhoische Dermatitis. Diese Hautregionen werden rot, schuppig und fettig.

In seltenen Fällen kommt es zur Neovaskularisation und Keratits der Kornea mit anschließendem Augentränen und Photophobie.

Diagnose

  • Therapieversuch

  • Riboflavinausscheidung im Urin

Die für einen Riboflavinmangel kennzeichnenden Läsionen weisen keine spezifischen Merkmale auf. Ein Riboflavinmangel wird in Erwägung gezogen, wenn sich die charakteristischen Symptome bei Patienten mit weiteren B-Vitaminmängeln zeigen.

Die Diagnose eines Riboflavinmangels lässt sich im therapeutischen Versuch oder durch Labortests bestätigen, in denen die Riboflavinausscheidung im Harn gemessen wird.

Therapie

  • Orales Riboflavin und andere wasserlösliche Vitamine

Riboflavin wird einmal täglich oral in einer Dosis von 5–10 mg bis zur Genesung gegeben. Der Patient sollte zusätzlich weitere wasserlösliche Vitamine erhalten.

Wichtige Punkte

  • Ein Riboflavin-Mangel verursacht verschiedene unspezifische Haut- und Schleimhautläsionen, einschließlich Mazeration der Schleimhaut an den Mundwinkeln (Winkel Stomatitis) und Oberflächen der Lippen (cheilosis).

  • Gehen sie von einem Riboflavin-Mangel bei Patienten mit charakteristischen Symptomen und anderen Vitamin-B-Mangelerscheinungen aus; bestätigen Sie diesen Verdacht mit einem Therapieversuch mit Nahrungsergänzungsmitteln oder der Messung der Urinausscheidung von Riboflavin.

  • Behandlung mit Zufuhr von Riboflavin und anderen wasserlöslichen Vitaminen.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Roux-en-Y-Magenbypass
Video
Roux-en-Y-Magenbypass
Die Verdauung beginnt im Mund, indem durch Kauen und Speichel Nahrung zerkleinert wird. Im...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN