Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Dermatofibrome

(Benigne fibröse Histiozytome)

Von

Denise M. Aaron

, MD,

  • Assistant Professor of Surgery
  • Dartmouth-Hitchcock Medical Center

Inhalt zuletzt geändert Feb 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Dermatofibrome sind feste, rotbraune, kleine Papeln oder Knötchen aus fibroblastischem Gewebe. Sie treten in der Regel an den Oberschenkeln oder Beinen auf, können aber überall auftreten.

Dermatofibrome sind unter Erwachsenen verbreitet; sie sind häufiger bei Frauen. Ihre Ursache ist wahrscheinlich genetisch. Die Läsionen sind in der Regel 0,5 bis 1 cm im Durchmesser, fest und kann sich bei sanftem Drücken nach innen senken. Meist sind die Läsionen asymptomatisch, manche jucken oder ulzerieren nach geringfügigen Verletzungen.

Diagnose

  • Klinische Untersuchung

Die Diagnose von Dermatofibromen kann oft klinisch gestellt werden. Läsionen werden manchmal biopsiert, um melanozytären Proliferation (z. B. Nävus, Lentigo solaris, Melanom) oder anderen Tumoren auszuschließen.

Therapie

  • Excision, wenn lästig

Dermatofibrome, die lästige Symptome verursachen, können exzisiert werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN