Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Erhöhte High-density-Lipoprotein-Spiegel (HDL)

Von

Anne Carol Goldberg

, MD, Washington University School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Erhöhte High-density-Lipoprotein(HDL)-Spiegel liegen vor bei einem HDL-Cholesterin > 80 mg/dl (>2,1 mmol/l).

Erhöhte HDL-Spiegel korrelieren in der Regel mit einem geringeren kardiovaskulären Risiko; hohe HDL-Spiegel, wie sie bei einigen primären genetischen Störungen gefunden werden, schützen möglicherweise nicht gegen ein kardiovaskuläres Risiko, da sie wahrscheinlich zusammen mit anderen Lipidstoffwechsel- und metabolischen Störungen auftreten.

Hauptursachen von erhöhten HDL-Spiegeln sind

  • Einzelne oder mehrere genetische Mutationen, die zu einer Überproduktion oder einer verminderten Clearance von HDL führen.

Zu den sekundären Ursachen für hohe HDL-Spiegel gehören:

Negative Testresultate machen eine primäre Ursache wahrscheinlich. Das unerwartete Auftreten eines hohen HDL bei Patienten, die keine lipidsenkende Medikation erhalten, sollte eine diagnostische Evaluation hinsichtlich sekundärer Ursachen mit der Messung von AST, ALT und TSH zur Folge haben.

Cholesterylestertransferprotein ()-Mangel ist eine seltene, autosomal-rezessive Störung, die durch eine Mutation des CETP-Gens verursacht ist. CETP erleichtert die Überführung von Cholesterinestern von HDL in andere Lipoproteine und CETP-Mangel führt zu LDL-Werten mit niedrigem Cholesteringehalt und verlangsamtem HDL-Abbau. Betroffene Patienten zeigen keine Symptome, aber haben HDL-Werte > 150 mg/dl (> 3,9 mmol/l). Ein Schutz hinsichtlich einer kardiovaskulären Krankheit konnte bislang nicht nachgewiesen werden. Eine Behandlung ist nicht erforderlich.

Die familiäre Hyperalphalipoproteinämie ist eine autosomal-dominante Störung, die durch eine Vielzahl bekannter und unbekannter genetischer Mutationen, inkl. derer, die Apolipoprotein-A-I-Überproduktion und Apolipoprotein-C-III-Varianten erzeugen, verursacht wird. Die Störung wird normalerweise zufällig entdeckt, wenn die Plasmaspiegel für HDL > 80 mg/dl liegen. Betroffene Patienten haben keine anderen Symptome oder klinische Hinweise. Eine Behandlung ist nicht notwendig.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN