Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Wernicke-Korsakoff-Syndrom

(Wernicke-Enzephalopathie)

Von

Juebin Huang

, MD, PhD, Department of Neurology, University of Mississippi Medical Center

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2020| Inhalt zuletzt geändert Sep 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Das Wernicke-Korsakow-Syndrom ist eine ungewöhnliche Form der Amnesie, bei der es sich um die Kombination zweier Krankheitsbilder handelt: eines akuten Verwirrtheitszustands (Wernicke-Enzephalopathie) und einer länger anhaltenden Amnesie (Korsakow-Amnesie). Die Korsakow-Amnesie tritt bei rund 80 Prozent der Betroffenen mit einer unbehandelten Wernicke-Enzephalopathie auf.

Das Wernicke-Korsakow-Syndrom kann bei Alkoholabhängigkeit und sonstigen Formen der Mangelernährung, in der Regel aufgrund eines Thiamin-Mangels (Vitamin B1), auftreten. In seltenen Fällen liegt die Ursache in einer Kopfverletzung (traumatische Gehirnverletzung).

Symptome des Wernicke-Korsakow-Syndroms

Die Wernicke-Enzephalopathie verursacht neben Verwirrtheit auch Gleichgewichtsstörungen, Schläfrigkeit, Taumeln und Augenbewegungsstörungen.

Das Korsakow-Syndrom kann zu Beginn schwere Gedächtnisverluste kürzlicher Ereignisse verursachen. Die Erinnerungen an Ereignisse in ferner Vergangenheit scheinen weniger beeinträchtigt zu sein. Daher können Menschen, die an einer Korsakow-Amnesie leiden, soziale Kontakte pflegen und zusammenhängende Gespräche führen, auch wenn sie sich nicht daran erinnern können, was in den letzten Minuten, Tagen, Monaten und Jahren passiert ist. Sie neigen eher dazu, sich etwas auszudenken (Konfabulation), als zuzugeben, dass sie sich nicht erinnern können. Da sie sich nicht an Dinge erinnern können, die sie kürzlich getan haben, wird es ihnen zum Beispiel nicht langweilig, ihre Lieblingszeitschrift immer wieder zu lesen.

Diagnose des Wernicke-Korsakow-Syndroms

  • Untersuchung durch den Arzt

Die Diagnose des Wernicke-Korsakow-Syndroms liegt nahe, wenn Patienten charakteristische Symptome aufweisen und eine Störung haben, die dieses Syndrom verursacht (wie Unterernährung oder Thiaminmangel), insbesondere wenn sie zudem alkoholabhängig sind.

Untersuchungen wie Messungen des Blutzuckers und Elektrolytspiegels, großes Blutbild, Leberfunktionstests und bildgebende Verfahren werden normalerweise vorgenommen, um andere Ursachen auszuschließen. Manchmal wird der Thiaminspiegel im Blut bestimmt.

Behandlung des Wernicke-Korsakow-Syndroms

  • Intravenöse Gabe von Thiamin und Flüssigkeit

Die Behandlung umfasst die intravenöse Gabe von Thiamin und Flüssigkeit. Die Behandlung kann eine Wernicke-Enzephalopathie beheben, auch wenn die Heilung meist unvollständig ist. Das Korsakow-Syndrom klingt nicht ab.

Unbehandelt kann die Wernicke-Enzephalopathie tödlich sein, in entwickelten Ländern ist dies jedoch unwahrscheinlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Übersicht über Schmerzen
Welche der folgenden Aussagen über Schmerzen und ältere Menschen treffen zu?

Auch von Interesse

NACH OBEN