honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Dehydroepiandrosteron (DHEA)

Von

Laura Shane-McWhorter

, PharmD, University of Utah College of Pharmacy

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Das Steroid Dehydroepiandrosteron (DHEA) wird in den Nebennieren hergestellt und in Sexualhormone ( Östrogene und Androgene) umgewandelt. Die Wirkungen von DHEA auf den Körper sind der Wirkung von Testosteron ähnlich. DHEA kann künstlich aus der mexikanischen Yamswurzel hergestellt werden. Vom Verzehr dieser Pflanze wird jedoch abgeraten, da der menschliche Körper die Inhaltsstoffe nicht in DHEA umwandeln kann.

Anwendungsgebiete

DHEA-Ergänzungspräparate werden zur Besserung der Stimmung, der Energiegewinnung, des Gesamtwohlbefindens und der Bewältigung von Stress eingesetzt. Außerdem lässt sich damit das Sexualverlangen erhöhen, der nächtliche Schlaf vertiefen, der Cholesterinspiegel senken, die Muskelstärke und Knochenmineraldichte erhöhen und Körperfett abbauen. Bei älteren Männern kann damit Körperfett abgebaut werden. Bei älteren Frauen mit eingeschränkter Funktion der Nebennieren kann DHEA die Lebensqualität und Depression verbessern, obwohl es dafür wahrscheinlich wirksamere komplementär- und alternativmedizinische Behandlungen gibt. Es wird zudem behauptet, dass es den Alterungsprozess umkehren, die Hirnfunktion bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit verbessern und die Symptome von systemischen Lupus erythematodes (Lupus) mindern soll. Der angegebene medizinische Nutzen von DHEA wurde bisher nicht nachgewiesen. Viele Athleten geben an, dass DHEA Muskeln aufbaut und die sportliche Leistungsfähigkeit erhöht. Allerdings ist die Anwendung von vielen professionellen Sportverbänden untersagt.

Mögliche Nebenwirkungen

Theoretisch kann DHEA bei Männern zu Akne und einer Brustvergrößerung und verstärkter Behaarung bei Frauen führen. Außerdem kann es das Wachstum von Prostata-, Eierstock-, Brustkrebs und anderen hormonempfindlichen Krebsformen anregen. Diese Wirkung ließ sich jedoch bisher nicht bestätigen. DHEA sollte bei Kindern nicht angewendet werden.

Weitere Informationen

Im Folgenden handelt es sich um englischsprachige Informationen, die nützlich sein können. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN