Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Atelektase
Atelektase
Atelektase

Beim Atmen gelangt die Luft über die Nase in die Luftröhre und dann in kleinere Atemwege, die als Bronchien bezeichnet werden. Die Bronchien verzweigen sich zu noch kleineren Gängen, sogenannten Bronchiolen, und schließlich zu winzigen, dünnen, zerbrechlichen, traubenförmigen Ausstülpungen, die Alveolen genannt werden. Manchmal können die Bronchien und Bronchiolen verstopft sein und dadurch den Luftstrom blockieren. Dies kann dazu führen, dass ein Teil der Lunge kollabiert, was als Atelektase bezeichnet wird. Es gibt verschiedene Ursachen für eine Verstopfung: ein Fremdkörper in den Atemwegen, Druck durch Brusttumore, eingeklemmter Auswurf oder Schleim oder andere Lungenerkrankungen. Eine Atelektase kann infolge eines operativen Eingriffs entstehen, bei dem eine Intubation erforderlich war. Der erste Schritt zur Behandlung von Atelektasen besteht darin, die Ursache der Verstopfung zu beseitigen. Zusätzlich zur Standardtherapie werden Sauerstoff, Physiotherapie des Brustbereichs und Antibiotika eingesetzt. In den meisten Fällen erholt sich das Lungengewebe wieder.