honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Verletzung des medialen Meniskus
Verletzung des medialen Meniskus
Verletzung des medialen Meniskus

Das Kniegelenk setzt sich aus drei Hauptknochen zusammen: dem Femur (oder Oberschenkelknochen), der Tibia (oder Schienbein) und der Patella (oder Kniescheibe). All diese Strukturen sind von Knorpeln und Bändern umgeben, die das Kniegelenk stützen und vor Verletzungen schützen. Der mediale Meniskus ist eine C-förmige Knorpelstruktur, die an der Tibia befestigt ist und als Stoßdämpfer für das Knie fungiert.

Der mediale Meniskus kann bei einer zu heftigen Drehung des Knies oder durch den normalen Alterungsprozess zerreißen. In beiden Fällen eines zerrissenen medialen Meniskus sind Schmerzen und Schwellungen im Knie die Folge und das Bein lässt sich nicht mehr strecken.

Die Reparatur des medialen Meniskus umfasst typischerweise einen operativen Eingriff. Der abgerissene Teil des Knorpels wird entfernt, und die verbleibenden Bereiche werden mit einem Verfahren, das Meniskektomie genannt wird, geglättet. Nach der Operation wird eine Physiotherapie empfohlen, damit das Knie seine Stärke und Flexibilität wiedererlangt.

Bei diesem Verfahren gibt es verschiedene mögliche Kombinationen, die vor dem Eingriff mit dem Arzt besprochen werden sollten.