Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Empfehlungen zur Krebsvorsorge*

Empfehlungen zur Krebsvorsorge*

Verfahren

Häufigkeit

Hautkrebs

Körperliche Untersuchung

Sollten einen Teil einer Routineuntersuchung darstellen.

Spezielle Vorsorgeuntersuchungen oder -tests (wie Fotos des ganzen Körpers) werden nicht empfohlen

Lungenkrebs

Niedrig dosierte Spiralcomputertomographie

Als Teil von Routineuntersuchungen nicht empfohlen

Jährlich bei Rauchern oder Menschen, die vor weniger als 15 Jahren mit dem Rauchen aufhörten und die zwischen 55 und 74 Jahre alt sind.

Rektumkarzinom und Dickdarmkrebs

Stuhluntersuchung auf okkultes Blut, immunhistochemische Tests oder Stuhl-DNA-Test

Jährlich ab einem Alter von 50 Jahren†

Sigmoidoskopie oder Koloskopie

Alle 5 Jahre, ab einem Alter von 50 Jahren (Sigmoidoskopie)

Alle 10 Jahre, ab einem Alter von 50 Jahren (Koloskopie)

Computertomographie-Kolongraphie

Alle 5 Jahre, ab einem Alter von 50 Jahren

Prostatakrebs

Bluttest auf das prostataspezifische Antigen (PSA)

Da der Nutzen des Screenings unklar ist, sollten Männer über 50 Jahren die möglichen Risiken und Vorteile der Voruntersuchung mit ihrem Arzt besprechen.

Afroamerikanische Männer und Männer, deren Vater oder Bruder vor dem 65. Lebensjahr an Prostatakrebs erkrankte, sollten diese Untersuchung im Alter von 45 Jahren durchführen lassen.

Gebärmutterhalskrebs

Papanicolaou (Pap)-Test und humanes Papillomavirus (HPV) DNA-Test

Pap-Test alle 3 Jahre im Alter zwischen 21 und 29 Jahren

Pap-Test und HPV-DNA-Test alle 5 Jahre im Alter zwischen 30 und 65 Jahren oder Pap-Test alle 3 Jahre

Keine Tests ab einem Alter von 65 Jahren, wenn die vorhergehenden Testergebnisse normal waren und der aktuellste Test nicht mehr als 5 Jahre zurückliegt.

Brustkrebs

Mammographie‡

Frauen zwischen 40 und 44: Option, jährliche Vorsorgeuntersuchung zu beginnen.

Frauen zwischen 45 und 54: Jährlich

Frauen ≥ 55: Alle 2 Jahre; die Vorsorgeuntersuchung dauert so lange an, wie die Frau gesund ist und voraussichtlich mindestens weitere 10 Jahre lang lebt.

* Empfehlungen für die Vorsorge werden von vielen Faktoren beeinflusst. Diese die Empfehlungen für die Früherkennung, die hauptsächlich auf den Empfehlungen der American Cancer Society basieren, richten sich an Menschen ohne Symptome mit einem durchschnittlichen Krebsrisiko. Bei Menschen mit einem höheren Risiko, wie Menschen mit einer Familiengeschichte bestimmter Krebsarten oder Menschen, die schon früher an Krebs erkrankt waren, wird ein häufigeres oder früher beginnendes Screening empfohlen. Es können auch andere als die hier aufgeführten Screening-Tests empfohlen werden. Außerdem können andere Organisationen, wie die U.S. Preventive Services Task Force, davon abweichende Empfehlungen herausgeben. Der Arzt kann dem Patienten bei der Entscheidung behilflich sein, wann mit den Screening-Tests begonnen wird und welche Untersuchungen durchgeführt werden sollen.

† Einige Experten empfehlen aufgrund einer steigenden Darm- und Mastdarmkrebsrate bei unter 50‑Jährigen, mit der Vorsorge im Alter von 45 Jahren zu beginnen.

‡ Eine Magnetresonanztomographie (MRT) wird ab einem Alter von 30 Jahren bei Frauen mit hohem Brustkrebsrisiko jährlich zusätzlich zur Mammographie empfohlen.