Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Ursachen und Merkmale von Ohrausfluss

Ursachen und Merkmale von Ohrausfluss

Ursache

Häufige Merkmale*

Diagnose†

Akuter Ausfluss (höchstens 6 Wochen)

Starke Ohrenschmerzen, die deutlich nachlassen, sobald eine dickflüssige, weißliche Absonderung austritt

Nur ärztliche Untersuchung

Trommelfellperforation und/oder Cholesteatom (gutartiges Wachstum von Hautzellen im Mittelohr) und früherer Ausfluss in der Krankengeschichte

Während der ärztlichen Untersuchung sind am Trommelfell Anomalien zu sehen

Manchmal nur ärztliche Untersuchung

Manchmal hochauflösende CT des Schläfenbeins

Austreten von Rückenmarksflüssigkeit nach schwerer Kopfverletzung oder einem kürzlich stattgefundenen neurochirurgischen Eingriff

Offensichtliche frische Kopfverletzung oder kürzlich erfolgter neurochirurgischer Eingriff

Das Aussehen der Flüssigkeit reicht von kristallklar bis blutig

Bildgebende Verfahren wie Kopf-CT, einschließlich Schädelbasis oder MRT mit Gadolinium

Infektiös: Oft nach dem Schwimmen oder nach Verletzungen; starke Schmerzen, die beim Ziehen am Ohr schlimmer werden

Allergisch: Oft nach der Anwendung von Ohrentropfen; mehr Juckreiz und Rötungen und weniger Schmerzen als bei infektiöser Ursache

Typisch ist ein Hautausschlag am Ohrläppchen, mit Ausfluss aus dem Gehörgang

Beides: Gehörgang sehr rot, geschwollen und mit Ablagerungen gefüllt, Trommelfell erscheint normal

Nur ärztliche Untersuchung

Chronischer Ausfluss (länger als 6 Wochen)

Ausfluss oft blutig, leichte Schmerzen

Gelegentlich kann der Arzt ein Zellwachstum im Gehörgang erkennen

Typischerweise bei älteren Patienten

Entnahme und Untersuchung (Biopsie) von Ohrgewebe

Normalerweise CT oder MRT

Ohrinfektionen und typischerweise Trommelfellperforation und/oder Cholesteatom in der Krankengeschichte

Weniger Schmerzen als bei Außenohrentzündung

Während der ärztlichen Untersuchung sind am Trommelfell Anomalien zu sehen

Manchmal nur ärztliche Untersuchung

Gewöhnlich Kultur einer Probe des Ohrausflusses

Bei Verdacht auf Cholesteatom, MRT

Normalerweise bei Kindern

Übel riechende, mit Eiter gefüllte (eitrige) Absonderung

Fremdkörper oft während der Untersuchung sichtbar, sofern die Sichtbarkeit nicht durch Schwellung und/oder Ausfluss blockiert ist

Nur ärztliche Untersuchung

Oft Fieber, unbehandelte oder nicht ausgeheilte Otitis media in der Krankengeschichte

Rötung, Druckempfindlichkeit über dem Warzenfortsatz

Manchmal nur ärztliche Untersuchung

Manchmal eine CT

Die Betroffenen haben in der Regel eine Immunschwäche oder Diabetes

Chronische starke Schmerzen

Schwellung und Druckempfindlichkeit um das Ohr, anormales Gewebewachstum im Gehörgang

Manchmal Schwäche der Gesichtsmuskeln auf der betroffenen Seite

CT oder MRT

Normalerweise Anlegen einer Kultur

* Die Merkmale umfassen die Symptome und die Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

† Obwohl eine ärztliche Untersuchung immer durchgeführt wird, wird sie in dieser Spalte nur erwähnt, wenn die Diagnose manchmal nur durch eine ärztliche Untersuchung ohne Tests gestellt werden kann.

CT = Computertomographie; MRT = Magnetresonanztomographie.