Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Ursachen und Merkmale von Quaddeln

Einige Ursachen und Merkmale von Quaddeln

Ursache

Häufige Merkmale*

Tests†

Akute Quaddeln (dauern weniger als 6 Wochen)

Medikamente, wie z. B.

  • Aspirin und andere nicht steroidale Antirheumatika (NSAR)

  • Einige Opioide

  • Vancomycin

  • Succinylcholin (wird manchmal vor Operationen verabreicht)

  • Kontrastmittel (wird für bildgebende Verfahren, wie Computertomographie verwendet)

  • Sämtliche Medikamente, egal ob rezeptfrei oder verschreibungspflichtig, pflanzlich oder chemisch, falls die Person allergisch darauf ist

Quaddeln können innerhalb von Minuten nach dem Einsatz des Medikaments und bis zu 48 Stunden später auftreten.

Nur eine ärztliche Untersuchung

Nahrungsmittel, die eine allergische Reaktion auslösen (Lebensmittelallergene), wie Erdnüsse, Haselnüsse, Muscheln, Weizen, Eier, Milch und Sojabohnen

Quaddeln, die innerhalb von Minuten oder Stunden nach dem Konsum beginnen

Ärztliche Untersuchung, insbesondere hinsichtlich der Krankengeschichte

Manchmal Allergietests in Form von Prick-Tests

Infektionen (seltene Ursachen)

Fieber, Schüttelfrost und Müdigkeit

Symptome der jeweiligen Infektion

Insbesondere bei Parasiteninfektionen, kürzlich unternommene Reisen in ein Entwicklungsland

Tests je nach vermuteter Infektion (aufgrund der Ergebnisse der Krankengeschichte und der Untersuchung)

Die Diagnose gilt als bestätigt, wenn die Quaddeln verschwinden, nachdem die Infektion eliminiert wurde.

Quaddeln, die innerhalb von Sekunden oder Minuten nach einem Insektenbiss oder -stich beginnen

Nur eine ärztliche Untersuchung

Physikalische Reize

  • Kälte

  • Körperliche Aktivität

  • Druck auf der Haut

  • Kratzer auf der Haut (urtikarieller Dermographismus)

  • Wärme

  • Sonnenlicht

  • Schwitzen wie bei einem warmen Bad, bei körperlicher Anstrengung oder Fieber

Bei den meisten Stimulatoren Quaddeln, die innerhalb von Sekunden oder Minuten nach der Exposition ausbrechen

Bei Druck auf die Haut Quaddeln, die nach vier bis sechs Stunden ausbrechen und lediglich die dem Druck ausgesetzten Bereiche der Haut betreffen

Bei Sonnenlicht Quaddeln, die nur den Bereich betreffen, der dem Sonnenlicht ausgesetzt war

Manchmal eine ärztliche Untersuchung allein

Exposition gegenüber dem vermuteten Auslöser, um zu sehen, ob dieser die Symptome auslöst

Serumkrankheit

Quaddeln, die innerhalb von 7–10 Tagen nach der Injektion

  • eines Blutproduktes (wie bei Transfusionen) auftreten

  • eines aus tierischem Blut hergestellten Medikaments, wie Pferdeserum (das verwendet wird, um giftige Schlangen- und Spinnenbisse zu behandeln), auftreten

  • eines anderen Medikaments auftreten

Können mit Fieber, Gelenkschmerzen, geschwollenen Lymphknoten und Bauchschmerzen einhergehen

Nur eine ärztliche Untersuchung

Substanzen, die eine allergische Reaktion durch direkten Kontakt mit der Haut (Kontaktallergene) auslösen, wie Latex oder Fleisch

Quaddeln, die innerhalb von Minuten oder Stunden nach dem Kontakt beginnen

Ärztliche Untersuchung

Manchmal Allergietests

Transfusionsreaktionen

Quaddeln, die in der Regel innerhalb von einigen Minuten nach der Transfusion eines Blutprodukts beginnen

Nur eine ärztliche Untersuchung

Chronische Quaddeln (länger als sechs Wochen anhaltend)

Autoimmunerkrankungen

Verschiedene Symptome in Abhängigkeit von der Autoimmunstörung

Bei systemischem Lupus erythematodes können die Symptome, Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und Schwellungen, Atembeschwerden sowie wunde Stellen im Mund umfassen

Beim Sjögren-Syndrom, trockene Augen und trockener Mund

Bei Urtikariavaskulitis Quaddeln, die

  • mehr schmerzen als jucken können

  • in der Regel länger als 24 Stunden andauern

  • nicht aufhellen, wenn Druck ausgeübt wird

  • in Begleitung von kleinen Bläschen und rötlich-rosafarbenen Flecken (Purpura) auftreten können

Bei allen Autoimmunerkrankungen, Bluttests zur Untersuchung auf anormale Antikörper

Manchmal Hautbiopsie

Beim Sjögren-Syndrom ein Test zum Bestimmen der produzierten Tränenmenge

Bei Urtikariavaskulitis Hautbiopsie

Gewichtsverlust, nächtliche Schweißausbrüche, Bauchschmerzen, Husten (manchmal mit blutigem Auswurf), Gelbsucht, geschwollene Lymphknoten oder eine Kombination daraus

Verschiedene Tests, je nach der vermuteten Krebsart

Chronische idiopathische Quaddeln (werden diagnostiziert, wenn keine bestimmte Ursache bestimmt werden kann)

Quaddeln, die täglich (oder beinahe täglich) auftreten und Juckreiz, der mindestens 6 Wochen andauert, ohne ersichtlichen Grund

Ärztliche Untersuchung

Bluttests und manchmal andere Tests, wie Prick-Tests der Haut und Exposition gegenüber unterschiedlichen Auslösern, um andere Ursachen auszuschließen

Medikamente (die gleichen, wie bei akuten Quaddeln)

Quaddeln, die bei einer Person auftreten, die ein rezeptpflichtiges, rezeptfreies oder pflanzliches Mittel über einen längeren Zeitraum eingenommen hat, wenn keine andere Erklärung vorhanden ist

Ärztliche Untersuchung

Manchmal Allergietests

Versuch, das Mittel zu vermeiden, um zu sehen, ob die Quaddeln verschwinden, wenn das Medikament abgesetzt wird

Bei Schilddrüsenstörungen Hitze- oder Kälteempfindlichkeit, langsamer oder schneller Herzrhythmus, Zittern (Tremor) oder Teilnahmslosigkeit

Tritt bei Frauen auf, die die Antibabypille nehmen (orale Kontrazeptiva), eine Hormontherapie mit Progesteron bekommen oder bei denen Quaddeln kurz vor Beginn ihres Menstruationszyklus auftreten und mit Ende der Blutungen wieder verschwinden

Ärztliche Untersuchung

Bei Verdacht auf eine Schilddrüsenstörung Bluttest zur Messung des Thyreoidea-stimulierenden Hormons

Kleine rote Hautverfärbungen, die sich in Quaddeln verwandeln und bei Berührung erhaben werden

Manchmal Bauchschmerzen, leichte Hitzewallungen und wiederkehrende Kopfschmerzen

Manchmal Bluttests zur Messung der Spiegel von abgesonderten Substanzen, wenn bestimmte Immunzellen (Mastzellen) aktiviert werden

Physikalische Reize (die gleichen wie bei akuten Quaddeln)

Bei den meisten Reizen Quaddeln, die innerhalb von Sekunden oder Minuten nach der Exposition auftreten

Bei Druck auf die Haut Quaddeln, die nach vier bis sechs Stunden ausbrechen und lediglich die dem Druck ausgesetzten Bereiche der Haut betreffen

Bei Sonnenlicht Quaddeln, die nur den Bereich betreffen, der dem Sonnenlicht ausgesetzt war

Manchmal eine ärztliche Untersuchung allein

Exposition gegenüber dem vermuteten Auslöser, um zu sehen, ob dieser die Symptome auslöst

* Zu den Merkmalen zählen Symptome und Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

† Obwohl eine ärztliche Untersuchung immer durchgeführt wird, wird sie in dieser Spalte nur erwähnt, wenn die Diagnose manchmal nur durch eine ärztliche Untersuchung ohne Tests gestellt werden kann.

HIV = humanes Immundefizienz-Virus.