Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Ursachen und Merkmale von Scheidenblutungen während einer frühen Schwangerschaft

Einige Ursachen und Merkmale von Scheidenblutungen während einer frühen Schwangerschaft

Ursache

Häufige Merkmale*

Tests

Geburtsbezogene Erkrankungen, die im Zusammenhang mit der Schwangerschaft stehen

Gelegentlich nur leichte Scheidenblutungen

Bauch- oder Unterleibsschmerzen, die:

  • Häufig und konstant auftreten (keine Krämpfe)

  • An einer bestimmten Stelle beginnen

  • Manchmal leicht sind

Gewöhnlich besteht Druckempfindlichkeit bei der Durchführung der Untersuchung des Beckens

Kommt es bei einer ektopen Schwangerschaft zur Ruptur, treten Symptome wie Ohnmacht, Benommenheit oder Herzrasen auf

Gewöhnlich werden Bluttests zur Messung eines Hormons durchgeführt, das von der Plazenta produziert wird (humanes Choriongonadotropin oder hCG)

Ultraschalluntersuchung des Beckens

In manchen Fällen eine Laparoskopie (Einführung eines Beobachtungsschlauchs durch einen Schnitt im Unterleib) oder Laparotomie (operativer Eingriff mit Schnitt im Unterleib)

  • Eingetreten ist oder eintritt

  • Unter Umständen auftreten kann (drohender Abort)

Krampfartige Schmerzen im Becken und oftmals im gesamten Bauchraum

Oftmals Scheidenblutungen, in einigen Fällen mit Durchlass von Gewebe des Fötus

Tests, z. B. Untersuchungen bei Verdacht auf ektope Schwangerschaften

Septischer Abort (Infektion der Gebärmutterinhalte)

Gewöhnlich bei Frauen, die einen geplanten Schwangerschaftsabbruch hatten (häufig von ungeschulten praktischen Ärzten oder den Frauen selbst durchgeführt)

Tests, z. B. Untersuchungen bei Verdacht auf ektope Schwangerschaften

Probenkulturen des Gebärmutterhalses

Eine Gebärmutter, die größer als erwartet ist

Es wird kein Herzschlag und keine Bewegung des Kindes festgestellt

Unter Umständen ein hoher Blutdruck, Anschwellen der Füße oder Hände, schweres Erbrechen oder das Passieren eines weintraubenartigen Gewebes

Tests, z. B. Untersuchungen bei Verdacht auf ektope Schwangerschaften

Platzen einer Gelbkörperzyste (entsteht aus dem Eibläschen im Eierstock, wenn es geplatzt ist)

Bauch- oder Unterleibsschmerzen, die:

  • An einer bestimmten Stelle beginnen

  • Gelegentlich Übelkeit und Erbrechen hervorrufen

  • In der Regel plötzlich beginnen

Tritt am häufigsten während der ersten 12 Schwangerschaftswochen auf

Tests, z. B. Untersuchungen bei Verdacht auf ektope Schwangerschaften

Erkrankungen, die in keinem Zusammenhang mit der Schwangerschaft stehen

Nur Schmierblutungen und leichte Blutungen

Scheidenausfluss

Zuweilen Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs, Unterleibsschmerzen oder beides

Die Untersuchung durch einen Arzt, um andere Ursachen ausschließen zu können

Probenkulturen des Gebärmutterhalses

Nur Schmierblutungen und leichte Blutungen

Gelegentlich eine Druckempfindlichkeit bei der Durchführung einer Untersuchung des Beckens, Bauchschmerzen oder auch beides

Die Untersuchung durch einen Arzt, um andere Ursachen ausschließen zu können

Probenkulturen des Gebärmutterhalses

Leichte Blutungen

Keine Schmerzen

Gelegentlich werden Polypen festgestellt, die aus dem Gebärmutterhals herausragen

Ärztliche Untersuchung

Nachuntersuchungen zur weiteren Evaluierung der Polypen

Verletzungen

Ein Riss im Gebärmutterhals oder in der Scheide

Ärztliche Untersuchung

*Zu den Merkmalen zählen Symptome und Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

Gewöhnlich wird ein Schwangerschaftstest durch Urinprobe durchgeführt, wenn die Frau nur einen Schwangerschaftstest zu Hause durchgeführt hat. Da eine ektope Schwangerschaft für die Frau lebensbedrohlich sein kann, werden bei den meisten Frauen mit Scheidenblutungen Untersuchungen zur Feststellung einer ektopen Schwangerschaft durchgeführt, sofern die Symptome nicht ganz deutlich auf eine andere Erkrankung hindeuten.