Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Ursachen und Merkmale von Scheidenausfluss

Einige Ursachen und Merkmale von Scheidenausfluss

Ursache

Häufige Merkmale*

Untersuchungen

Während der Kindheit

Ein Fremdkörper (häufig Toilettenpapier) in der Scheide

Ausfluss, üblicherweise schlecht riechend, der häufig kleine Mengen Blut enthält

Eine ärztliche Untersuchung, gegebenenfalls nach Sedierung des Mädchens oder nach einer Vollnarkose

Infektionen wie

Juckreiz, Rötungen und Schwellungen im Genitalbereich

Häufig Schmerzen beim Urinieren

Bei einer Madenwurm-Infektion Juckreiz, der über Nacht schlimmer wird

Bei einer Streptokokken- oder Staphylokokkeninfektion Rötungen und Schwellungen im Genitalbereich

Mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs, um diesen auf Mikroorganismen zu prüfen, die eine Scheideninfektion hervorrufen können

Untersuchung des Genitalbereichs und Anus, um nach Madenwürmern zu suchen

Schlechte Hygiene

Juckreiz, Rötung und ein fauliger Geruch, der aus dem Genitalbereich kommt

Manchmal Schmerzen beim Wasserlassen

Kein Sekret

Ärztliche Untersuchung zur Eliminierung anderer möglicher Ursachen

Wundsein im Genitalbereich

Manchmal Ausfluss, der schlecht riecht oder Blut enthält

Häufig vage Symptome (wie Erschöpfung oder Bauchschmerzen) oder Verhaltensänderungen (plötzliche Neigung zu Wutanfällen oder Rückzug)

Ärztliche Untersuchung

Zur Kontrolle auf sexuell übertragbare Krankheiten: Mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs

Bei Verdacht auf Missbrauch Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit des Kindes und Meldung an die zuständigen Behörden

Im gebärfähigen Alter

Ein dünnflüssiger, weißer oder grauer trüber Ausfluss mit fischigem Geruch

Manchmal Juckreiz und Reizung

Mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs

Reizungen, Juckreiz, Rötungen und Schwellungen im Genitalbereich

Ein dickflüssiger, weißer, klumpiger Ausfluss, der an Hüttenkäse erinnert

Manchmal Verschlimmerung der Symptome nach dem Geschlechtsverkehr und vor der Menstruation

Manchmal nicht lange zurückliegende Einnahme von Antibiotika oder Diabetes in der Krankengeschichte

Mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs

Trichomoniasis (eine durch Protozoen verursachte Infektion)

Ein üblicherweise reichlicher, gelblich-grüner schaumiger Ausfluss mit fischigem Geruch

Juckreiz, Rötungen, Schwellungen und Wundsein im Genitalbereich

Manchmal Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und beim Urinieren

Mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs

Ziehende Unterleibsschmerzen, die immer heftiger werden und auf einer oder beiden Seiten zu spüren sind

Üblicherweise ein Scheidenausfluss, der manchmal schlecht riecht und, wenn die Infektion schlimmer wird, eiterähnlich und gelblichgrün werden kann

Ungewöhnliche Blutung aus der Scheide

Manchmal Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs oder Urinierens, Fieber oder Schüttelfrost, Übelkeit oder Erbrechen

Tests zur Feststellung sexuell übertragbarer Krankheiten durch Entnahme von Sekret aus dem Gebärmutterhals

Gegebenenfalls Ultraschalluntersuchung des Beckens

Ein Fremdkörper (häufig ein vergessener Tampon) in der Scheide

Ein häufig starker Ausfluss mit extrem schlechtem Geruch

Häufig Rötungen im Genitalbereich und Schmerzen beim Wasserlassen sowie manchmal beim Geschlechtsverkehr

Ärztliche Untersuchung

Nach der Menopause

Ausdünnung der Scheidenschleimhaut (atrophische Vaginitis)

Geringer Ausfluss

Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Ärztliche Untersuchung

Mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs

Reizungen durch Urin oder Stuhl

Allgemeine Rötung im Bereich um Geschlechtsorgane und Anus

Bedingungen, die das Risiko von Reizungen erhöhen, wie Inkontinenz oder Bettlägerigkeit

Ärztliche Untersuchung

Ein wässriger oder blutiger Ausfluss

Ungewöhnliche Blutungen aus der Scheide

Häufig symptomfrei, bis der Krebs fortgeschritten ist

Schmerzen, die sich stetig entwickeln und manchmal chronisch werden

Manchmal Gewichtsverlust

Eine Biopsie

Bildgebende Verfahren, wie eine Ultraschalluntersuchung und manchmal MRT oder CT

In jedem Alter

Chemische Reizungen (wie durch Seifen, Schaumbäder, Intimsprays oder Scheidencremes und -salben)

Rötungen, Juckreiz, Schwellungen und Wundsein im Genitalbereich

Ärztliche Untersuchung

Anormale Öffnungen (Fisteln) zwischen dem Darmtrakt und dem Genitalbereich, die entstehen können durch

Ein Ausfluss, der schlecht riecht

Stuhl in der Scheide oder im Scheidenausfluss

Ärztliche Untersuchung

CT

Endoskopie (Untersuchung der inneren Strukturen mit einem flexiblen Betrachtungsschlauch)

Entzündungen durch

  • Strahlentherapie

  • Beckenoperationen

  • Bestimmte Chemotherapiemedikamente

Nicht lange zurückliegende Behandlung einer Erkrankung, die einen Einfluss auf das Becken hat

Ausfluss, der Eiter enthält

Schmerzen beim Urinieren und beim Geschlechtsverkehr

Manchmal Reizungen, Juckreiz, Rötungen, brennender Schmerz und leichte Blutungen

Ärztliche Untersuchung

Üblicherweise mikroskopische Untersuchung und Analyse eines Abstrichs

Hauterkrankungen, wie z. B. Schuppenflechte, Lichen sclerosus und Tinea versicolor (eine Pilzinfektion)

Ausschlag, Juckreiz oder andere Symptome, je nach Erkrankung

Ärztliche Untersuchung

Biopsie

* Zu den Merkmalen zählen Symptome und Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

CT = Computertomographie; MRT = Magnetresonanztomographie.