Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Tumormarker*

Einige Tumormarker*

Tumormarker

Beschreibung

Kommentar zum Testverfahren

Alphafetoprotein (AFP)

Erhöhte AFP-Werte finden sich häufig im Blut von Patienten mit Leberkrebs (hepatozelluläres Karzinom). Darüber hinaus finden sich erhöhte AFP-Werte häufig bei Patienten mit Krebs der Eierstöcke oder Hoden.

Die Untersuchung kann bei der Überwachung der Behandlung und möglicherweise für die Diagnose von Krebs bei Patienten mit Zirrhose (ein Leberschaden aufgrund von Alkohol oder viraler Hepatitis) nützlich sein.

Beta-humanes Choriongonadotropin (ß-hCG)

Dieses Hormon wird während der Schwangerschaft produziert, findet sich aber auch bei Frauen mit Krebs, der aus der Plazenta stammt, und bei Männern mit verschiedenen Formen von Hodenkrebs.

Nützlich zur Krebsdiagnose und zur Behandlungskontrolle.

Beta22)-Mikroglobulin

Bei Menschen mit multiplem Myelom und einigen Lymphomen können die Werte erhöht sein.

Dieser Test wird für die Krebsvorsorge nicht empfohlen.

Kalzitonin

Kalzitonin wird von bestimmten Zellen in der Schilddrüse produziert (C-Zellen). Blutwerte sind bei medullärem Schilddrüsenkrebs erhöht.

Dieser Test kann verwendet werden, um das Vorhandensein von Krebs festzustellen und das Ansprechen der Behandlung auf den medullären Schilddrüsenkrebs zu kontrollieren.

Kohlenhydratantigen 125 (CA 125)

Erhöhter Spiegel bei Frauen mit verschiedenen gynäkologischen Krankheiten möglich, einschließlich Eierstockkrebs.

Dieser Test wird für die Krebsvorsorge nicht empfohlen.

Kohlenhydratantigen 19-9 (CA 19-9)

Erhöhter Spiegel bei Menschen mit Krebs im Verdauungstrakt möglich, insbesondere Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Dieser Test wird zur Behandlungskontrolle verwendet und bei der Diagnose von Tumoren unbekannter Herkunft.

Kohlenhydratantigen 27.29 (CA27.29)

Erhöhter Spiegel bei Menschen mit Brustkrebs möglich.

Dieser Test kann zur Behandlungskontrolle verwendet werden.

Carcinoembryonales Antigen (CEA)

Erhöhter Spiegel im Blut bei Menschen mit Dickdarmkrebs möglich. Die Blutwerte können auch bei Patienten mit anderen Krebsarten oder gutartigen Entzündungen erhöht sein.

Nach einer Operation aufgrund von Dickdarmkrebs kann der Test zur Behandlungskontrolle oder zur Feststellung eines Rückfalls nützlich sein.

Prostataspezifisches Antigen (PSA)

Erhöhter Spiegel bei Männern mit gutartiger (benigner) Vergrößerung der Prostata möglich und oft stark erhöhter Spiegel bei Männern mit Prostatakrebs. Männer mit einem erhöhten PSA-Spiegel sollten weiter von einem Arzt untersucht werden.

Der Test kann für die Krebsvorsorge und zur Feststellung eines Rückfalls nach der Behandlung nützlich sein.

Thyreoglobulin

Erhöhter Spiegel bei Menschen mit Schilddrüsenkrebs oder benignen Schilddrüsenerkrankungen.

Dieser Test wird nicht für Routineuntersuchungen empfohlen, kann jedoch zur Kontrolle des Ansprechens auf die Behandlung von Schilddrüsenkrebs nützlich sein.

*Da Tumormarker auch von gutartigem Gewebe produziert werden können, werden sie bei Vorsorgeuntersuchungen gesunder Menschen normalerweise nicht angewendet. Ausnahmen können PSA bei Prostatakrebs und AFP bei Menschen mit Risiken für Hepatome darstellen. In den Familien mit erblichem medullären Schilddrüsenkrebs, einer seltenen Erkrankung, können die Kalzitonin-Werte im Blut ebenfalls einen nützlichen Screening-Test darstellen.