Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Grad der intellektuellen Behinderung

Grad der intellektuellen Behinderung

Grad

IQ-Bereich

Fähigkeiten im Vorschulalter (Geburt bis 6 Jahre)

Adaptive Fähigkeiten im Schulalter (6 bis 20 Jahre)

Erforderliche Unterstützung im Erwachsenenalter (21 Jahre und älter)

Leicht

IQ 52–69

Zeigt häufig Verzögerungen bei der Sprech- und Sprachentwicklung

Wird oft erst spät diagnostiziert

Kann sich soziale und kommunikative Fähigkeiten aneignen

Gewisse Lese-, Schreib- und Rechenschwierigkeiten, kann aber im Jugendalter das Niveau eines Grundschulabschlusses erreichen

Herausforderungen mit dem Planen und Umgang mit Geld

Sozial unreif, kann aber angemessene soziale Fähigkeiten erlernen

Gewisse Einschränkungen beim Urteilsvermögen und der Risikoeinschätzung – leichter durch andere manipulierbar

Braucht bei komplexen Aufgaben (wie gesundheitlichen und rechtlichen Entscheidungen) sowie in Zeiten starken sozialen oder wirtschaftlichen Drucks Anleitung und Unterstützung

Kann sich normalerweise ausreichende soziale und berufliche Fähigkeiten für ein selbstständiges Leben aneignen

Mittel

IQ 36–51

Geringes soziales Bewusstsein

Kann von einem Training zur Selbstständigkeit profitieren

Kann sprechen oder kommunizieren lernen

Kann bei Schularbeiten mit Unterstützung Grundschulniveau erreichen

Lernt, sich allein an bekannten Orten zu bewegen

Das soziale Urteilsvermögen und Verständnis ist eingeschränkt, der Betroffene kann aber gewisse soziale und berufliche Fähigkeiten erlernen

Kann erfolgreiche Freundschaften und romantische Beziehungen aufbauen

Kümmert sich nach umfassender Anleitung um einfache persönliche Bedürfnisse und Aufgaben im Haushalt

Braucht beim Umgang mit Geld, beim Planen und bei allen etwas komplexeren Alltagsaufgaben Überwachung und Unterstützung

Kann in einem unterstützenden Umfeld als ungelernter oder angelernter Arbeiter ein selbstständiges Leben führen

Schwer

IQ 20–35

Kann mit seinen Grundbedürfnissen in einem gewissen Maß selbst fertig werden

Hat nur beschränkte sprachliche Fähigkeiten

Kann einige Worte sprechen

Kann sprechen oder lernen, über einfache, alltägliche Ereignisse zu diskutieren und kann einfaches Gesundheitsverhalten lernen

Geringes Verständnis von geschriebener Sprache, Zahlen, Zeit oder Geld

Profitiert von Verhaltenstraining

In der Regel erfolgreiche Beziehungen mit Familienmitgliedern und bekannten vertrauten Personen

Manchmal unangemessenes Verhalten (einschließlich Selbstverletzung)

Kann in einem geschützten Umfeld einige nützliche Selbstschutztechniken entwickeln

Braucht Unterstützung bei allen Alltagsaufgaben, kann jedoch unter ständiger Betreuung teilweise für sich selbst sorgen

Schwerst

IQ 19 oder darunter

Muss aufgrund der beschränkten Selbstversorgungsfähigkeit gepflegt werden

Extreme kognitive Beschränkung

Häufig sensorische und/oder körperliche Behinderungen

Begrenztes Verständnis von Sprache oder Gesten, kommuniziert hauptsächlich nonverbal

Genießt die Gesellschaft von bekannten Familienmitgliedern und Betreuungspersonen, die sensorischen und körperlichen Behinderungen limitieren jedoch häufig soziale Aktivitäten

Benötigt häufig Pflege

Selbstversorgung nur sehr beschränkt möglich