Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Durch Chemotherapie verursachtes anagenes Effluvium
374_anagen_effluvium_springer_high_de
Durch Chemotherapie verursachtes anagenes Effluvium

    Chemo- oder Strahlentherapie können die anagene (Wachstums-) Phase beeinträchtigen und zu anagenem Effluvium führen. Ein Rückgang von Haaren in der anagenen Phase führt zu raschem Haarausfall über die gesamte Kopfhaut, der sich wenige Wochen nach der Therapie bemerkbar macht. Nach Beendigung der Therapie wächst das Haar in der Regel nach.

© Springer Science+Business Media

In diesen Themen
Alopezie (Haarausfall)