Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Lebenszyklus der Kryptosporidien
cryptosporidium_lifecycle_de
Lebenszyklus der Kryptosporidien

    Kryptosporidien-Parasiten werden hauptsächlich durch Kontakt mit verunreinigtem Wasser (zum Beispiel in Trinkwasser oder Schwimmbädern) und gelegentlich durch kontaminiertes Essen übertragen.

    • 1. Eier (Oozyten) werden vom infizierten Wirt im Stuhl sowie möglicherweise in den Atemsekreten ausgeschieden. Die Eier können beim Ausscheiden eine Infektion verursachen (sind infektiös).

    • 2–3 (a–k). Die Eier werden in kontaminiertem Wasser oder kontaminierter Nahrung geschluckt (oder möglicherweise inhaliert) und schlüpfen im Körper. Die Parasiten verändern ihre Form mehrmals. Sie vermehren sich zuerst ungeschlechtlich. Dann entwickeln sich die Parasiten zu einer männlichen Form (Mikrogamet) und einer weiblichen Form (Makrogamet). Diese Formen paaren sich und produzieren Eier. Es werden zwei Arten von Eiern produziert: dickwandige Eier, die häufig von der infizierten Person ausgeschieden werden, und dünnwandige Eier, die hauptsächlich an einer Selbstinfektion (Autoinfektion) beteiligt sind. Bei einer Autoinfektion entwickeln sich die Eier zu adulten Formen und rufen eine Infektion hervor, ohne den Körper zu verlassen.

Bild mit freundlicher Genehmigung der Centers for Disease Control and Prevention Image Library.

In diesen Themen
Kryptosporidiose