Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Myelographie
Myelographie
Myelographie

Bei der Myelographie machen Ärzte eine Lumbalpunktion, um ein röntgendichtes Kontrastmittel in den Subarachnoidalraum (den Kanal zwischen den Gewebeschichten, die das Gehirn und das Rückenmark bedecken) einzuspritzen. Durch das Kontrastmittel lassen sich Strukturen leichter auf Röntgenbildern erkennen. Dann wird eine Röntgenaufnahme gemacht.

Die Myelographie wurde weitgehend durch die Magnetresonanztomographie (MRT) ersetzt, die in der Regel detailliertere Bilder liefert und einfacher und sicherer durchzuführen ist.

Die Myelographie mit Computertomographie (CT) wird eingesetzt, wenn Ärzte detaillierte Bilder des Rückenmarks benötigen und keine MRT verfügbar ist.