Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Ersatz einer Herzklappe
CVS_replacing_a_heart_valve_de
Ersatz einer Herzklappe

    Eine geschädigte Herzklappe kann durch eine mechanische Klappe aus Plastik und Metall ersetzt werden oder durch eine bioprothetische Klappe aus organischem Gewebe, meist vom Schwein, die in einem Kunststoffring sitzt. Es gibt viele Arten von mechanischen Klappen. Häufig wird eine St.-Jude-Medical-Klappe verwendet.

    Über die Wahl der Klappe entscheiden mehrere Faktoren, unter anderem ihre Eigenschaften. Eine mechanische Klappe ist dauerhafter als eine bioprothetische, macht aber die dauernde Einnahme von Antikoagulanzien erforderlich, um der Bildung von Blutgerinnseln auf der Klappe vorzubeugen. Bei einer bioprothetischen Klappe müssen Antikoagulanzien nur für eine kurze Zeit genommen werden. Ein wichtiger Gesichtspunkt ist also, ob jemand Antikoagulanzien anwenden kann. Schwangere Frauen dürfen beispielsweise keine Antikoagulanzien einnehmen, da sie die Plazenta passieren und das Kind schädigen können. Es wird auch berücksichtigt:

    Bei Ersatz einer Aortenklappe wird für gewöhnlich eine mechanische Klappe bei Menschen unter 55 Jahren und eine Bioprothese bei Menschen über 55 Jahren gewählt.

    Bei Ersatz einer Mitralklappe wird für gewöhnlich eine mechanische Klappe bei Menschen unter 70 Jahren und eine Bioprothese bei Menschen über 70 Jahren gewählt.

    Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Da das Herz ruhiggestellt werden muss, wird der Patient an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen, die während des Eingriffs das Blut durch den Kreislauf pumpt. Die defekte Herzklappe wird entfernt und die neue an dieser Stelle angenäht. Die Operationswunde wird geschlossen, die Herz-Lungen-Maschine abgenommen und das Herz reanimiert. Die Operation dauert zwischen 2 und 5 Stunden. In einigen medizinischen Einrichtungen kann bei manchen Patienten die Herzklappe mit einer weniger invasiven Operationsmethode (ohne das Sternum durchtrennen zu müssen) ersetzt werden. Die Dauer des Krankenhausaufenthaltes variiert von Patient zu Patient. Bis zur vollständigen Genesung kann es 6 bis 8 Wochen dauern.