honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Behandlung psychischer Erkrankungen

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Wie wird eine psychische Erkrankung behandelt?

Die wesentlichen Behandlungen umfassen:

  • Medikamente

  • Gesprächstherapie (Psychotherapie oder Beratung)

Bei den meisten psychischen Gesundheitsstörungen ist eine Behandlung mit einer Kombination aus Medikamenten und Gesprächstherapie wirksamer als nur das eine oder andere.

Weitere Behandlungen:

  • Transkranielle Magnetstimulation (Magnete werden auf den Kopf aufgelegt, um das Gehirn anzuregen)

Welche Medikamente werden für psychische Erkrankungen eingesetzt?

Ärzte verwenden viele verschiedene Medikamente zur Behandlung psychischer Gesundheitsstörungen. Zu den Arten von Medikamenten gehören:

  • Antidepressiva, insbesondere SSRI (selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer)

  • Angstlösende Medikamente

  • Antipsychotika

  • Stimmungsstabilisatoren

Was ist eine Psychotherapie?

Bei der Psychotherapie, die manchmal als Gesprächstherapie bezeichnet wird, sprechen Ärzte und Berater mit Ihnen über Ihre Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen. Sie versuchen nicht, Ihnen zu sagen, was Sie denken oder tun sollen. Stattdessen versuchen sie Ihnen zu helfen, sich selbst besser zu verstehen und einen Weg zu finden, wie Sie besser mit Stresssituationen und Problemen im Leben umgehen können. Eine Einzeltherapie bezieht sich auf eine Person, die mit einem Therapeuten zusammenarbeitet. Therapeuten können auch eine Gruppentherapie, Familientherapie oder Paartherapie anbieten.

Je nach Problem werden in der Regel verschiedene Techniken angewandt. Einige Therapieformen sind unter anderem:

  • Verhaltenstherapie

  • Kognitive Therapie

  • Interpersonelle Therapie

  • Psychoanalyse

  • Psychodynamische Psychotherapie

  • Unterstützende Psychotherapie

Was ist eine Elektrokrampftherapie (ECT)?

Bei einer Elektrokrampftherapie (ECT) verabreichen Ärzte Ihrem Gehirn einen Elektroschock, während Sie unter Narkose sind.

  • ECT kann bei schweren Depressionen wirksam sein.

  • Manchmal haben Sie einen Gedächtnisverlust, der kurze Zeit andauert.

Sie können einen negativen Eindruck von ECT aus Fernsehen und Filmen haben, aber es ist tatsächlich eine sichere und wirksame Behandlung.

Welche Arten von psychischen Erkrankungen werden behandelt?

Viele verschiedene Gesundheitsdienstleister behandeln psychische Erkrankungen, und Sie können auch von einem Team von Gesundheitsdienstleistern betreut werden, unter anderem mit:

  • Psychiater (Arzt, der auf psychische Gesundheit spezialisiert ist und Medikamente verschreiben kann)

  • Psychologe (ein Allgemeinarzt für psychische Gesundheit, der therapiert)

  • Krankenpfleger

  • Sozialarbeiter

  • Hausarzt (kann auch Medikamente verschreiben)

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN