Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Ohrverstopfungen

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was sind Ohrverstopfungen?

Bei einer Ohrverstopfung befindet sich ein Fremdkörper im Gehörgang. Der Gehörgang ist die Verbindung zwischen der Außenseite des Ohrs und dem Trommelfell.

  • Ohrverstopfungen können unangenehm und schmerzhaft sein und das Hörvermögen beeinträchtigen.

  • Fremdkörper, die das Ohr verstopfen, müssen vom Arzt entfernt werden.

Versuchen Sie nicht, Fremdkörper selbst aus Ihrem Ohr oder dem Ohr einer anderen Person zu entfernen – Sie könnten dadurch den Fremdkörper noch weiter ins Ohr hineinstoßen oder das Trommelfell verletzen. Gehen Sie stattdessen zum Arzt.

Das äußere Ohr

Das äußere Ohr

Was sind die Ursachen von Ohrverstopfungen?

Eine Ohrverstopfung kann durch etwas verursacht werden, das sich ganz natürlich im Gehörgang ansammelt:

  • Ohrenschmalz

  • Narbengewebe nach einer Verletzung

Eine Ohrverstopfung kann aber auch durch etwas verursacht werden, das nicht in den Gehörgang gehört:

  • Fremdkörper (Perlen, Kügelchen oder Essensreste), die sich Kinder ins Ohr stopfen

  • Insekten

Was sind die Symptome einer Ohrverstopfung?

Ohrverstopfungen führen u. a. zu folgenden Symptomen:

  • Juckreiz

  • Schmerzen

  • Völlegefühl im Ohr

  • Hörverlust

Fremdkörper im Ohr können nach ein paar Tagen eine Infektion hervorrufen. Eine Infektion im Ohr ist schmerzhaft und führt zu einem eitrigen, übelriechenden Ausfluss.

Wie wird eine Ohrverstopfung behandelt?

Bei einem Hörverlust wird das Hörvermögen der betroffenen Person möglicherweise vor und nach der Entfernung der Verstopfung getestet, um festzustellen, ob sich eine Besserung eingestellt hat.

Entfernung von Ohrenschmalz

Ärztliche Maßnahmen:

  • Der Arzt führt Wasserstoffperoxid, Glycerin oder Mineralöl in das betroffene Ohr ein, um den Ohrenschmalz aufzuweichen.

  • Der Ohrenschmalz wird mit einem speziellen Instrument, einem Gerät zum Absaugen oder mit einer Spülung mit Wasser entfernt.

Wer enge Gehörgänge, besonders klebrigen oder dicken Ohrenschmalz oder eine chronische Hauterkrankung in den Gehörgängen hat, muss sich den Ohrenschmalz regelmäßig ärztlich entfernen lassen, um weiteren Ohrverstopfungen vorzubeugen.

Versuchen Sie nicht, den Ohrenschmalz zu Hause zu entfernen – mit Wattestäbchen, Haarklammern, Bleistiften oder Ohrkerzen drücken Sie den Ohrenschmalz nur noch tiefer in den Gehörgang hinein und riskieren eine Verletzung des Trommelfells oder eine Infektion.

Entfernung von Fremdkörpern

Auch Fremdkörper im Ohr sollten nach Möglichkeit von einem Arzt entfernt werden. Da bestimmte Fremdkörper nur schwer zu entfernen sind, sollte dies durch einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt vorgenommen werden.

  • Der HNO-Arzt entfernt den Fremdkörper unter Anwendung eines Mikroskops und spezieller Instrumente, wie z. B. kleine Haken oder Zangen.

  • Bei Insekten im Ohr wird der Gehörgang mit Mineralöl oder Lidocain gefüllt, damit das Insekt stirbt und vom Arzt entfernt werden kann.

  • Kindern kann der Arzt ein Medikament verabreichen, das sie schläfrig macht, damit sie stillhalten, während der Arzt den Fremdkörper entfernt – so wird die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung des betroffenen Ohrs gesenkt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN