honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Postpartale Blasen- und Nierenentzündungen

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2018| Inhalt zuletzt geändert Sep 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Post bedeutet „nach“, und Partal bedeutet „Schwangerschaft“, also bezieht sich der Ausdruck postpartal auf die Zeitspanne nach der Geburt eines Babys. Damit sind in der Regel die ersten 6 Wochen gemeint.

Was sind postpartale Blasen- und Nierenentzündungen?

Ihre Nieren sind zwei bohnenförmige Organe, die Urin bilden. Die Blase ist ein Hohlorgan, in dem der Urin gesammelt wird, bis Sie ihn ausscheiden. Sie können eine Blasenentzündung (Zystitis) oder eine Niereninfektion bekommen, wenn Bakterien nach der Entbindung in diese Organe gelangen.

The Urinary Tract

The Urinary Tract
  • Symptome einer Blasen- oder Niereninfektion sind unter anderem Schmerzen beim Wasserlassen oder häufiger Harndrang.

  • Eine Infektion wird mit Antibiotika behandelt.

  • Eine Wochenbettentzündung (postpartale Blasenentzündung) ist wahrscheinlicher, wenn vor oder nach der Geburt ein Katheter (dünner, biegsamer Schlauch) in Ihre Blase eingeführt wurde, um Urin abzulassen.

Was sind die Symptome von postpartalen Blasen- und Nierenentzündungen?

Es stellen sich u. a. folgende Symptome ein:

  • Schmerzen beim Wasserlassen

  • Häufiger Harndrang

  • Fieber

  • Schmerzen im unteren Rücken oder auf der Seite

  • Allgemeines Krankheitsgefühl

Woran erkennt der Arzt eine postpartale Blasen- oder Nierenentzündung?

Der Arzt führt einen Urintest durch, um nach Blasen- und Niereninfektionen zu suchen.

Wie werden postpartale Blasen- und Nierenentzündungen behandelt?

Behandelt werden postpartale Blasen- und Niereninfektionen mit Antibiotika. Ihr Arzt kann Ihnen auch das Trinken von viel Flüssigkeit verordnen, damit Ihre Nierenfunktion unterstützt wird und die Bakterien aus Ihrem Körper gespült werden können.

Der Arzt führt 6 bis 8 Wochen nach der Geburt einen weiteren Urintest durch, um sicherzugehen, dass die Infektion geheilt ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN