Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Vorzeitiger Blasensprung (engl.: Premature Rupture of Membranes, PROM)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Was ist ein vorzeitiger Blasensprung?

Wenn Sie schwanger sind, wächst Ihr Baby im Fruchtwasser in Ihrem Uterus (Gebärmutter). Die Flüssigkeit und das Baby sind von einer Blase umgeben, die Fruchtblase genannt wird. Die Blase besteht aus einer dünnen, aber starken Membran, aus der das Fruchtwasser nicht auslaufen kann. Wenn die Wehen einsetzen, platzt die Fruchtblase und das Fruchtwasser fließt aus Ihrer Scheide. Das nennt man Blasensprung. Wenn das Fruchtwasser ausläuft, bevor Ihre Wehen eingesetzt haben, haben Sie einen sogenannten vorzeitigen Blasensprung.

  • Die Wehen setzen dann in der Regel bald nach dem Blasensprung ein.

  • Haben die Wehen jedoch innerhalb von 12 Stunden nach dem Blasensprung nicht begonnen, tragen Ihr Baby und Sie ein höheres Risiko für eine Infektion.

  • Daher werden die Ärzte bei Ihnen in der Regel die Wehen einleiten, sofern Sie mindestens in der 34. Woche schwanger sind.

  • Ärzte können versuchen, Ihre Wehen mit Medikamenten hinauszuzögern, wenn Sie weniger als 34 Wochen schwanger sind.

Rufen Sie sofort Ihren Arzt oder Ihre Hebamme an, wenn Sie glauben, dass Ihre Fruchtblase geplatzt ist.

Woher weiß ich, dass meine Fruchtblase geplatzt ist?

Klare Flüssigkeit läuft aus Ihrer Scheide, entweder in einem Schwall oder als Rinnsal.

Nachdem Ihre Fruchtblase geplatzt ist, setzen normalerweise Ihre Wehen mit Kontraktionen innerhalb von 12 bis 48 Stunden ein, wenn Sie bereits mehr als 34 Wochen schwanger sind. Wenn Sie in Ihrer Schwangerschaft noch nicht so weit fortgeschritten sind, kann es mindestens 4 Tage dauern, bis Ihre Wehen einsetzen.

Was sind die Risiken, wenn meine Fruchtblase zu früh platzt?

Wenn Ihre Fruchtblase zu früh platzt, können Keime in Ihre Gebärmutter gelangen und eine Infektion verursachen. Sie könnten das Folgende haben:

  • Eine Infektion in Ihrer Gebärmutter

  • Eine Infektion bei Ihrem Baby

  • Ihr Baby in ungewöhnlicher Lage

Eine Infektion in Ihrer Gebärmutter kann unter anderem folgende Symptome verursachen:

  • Fieber

  • Starker oder übelriechender Ausfluss aus Ihrer Scheide

  • Bauchschmerzen

Andere Probleme, die Sie bei einem vorzeitigen Blasensprung haben können, sind unter anderem:

  • Ihre Plazenta (das Organ, das Ihr Ungeborenes mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt) löst sich zu früh von Ihrer Gebärmutter ab (Plazentaablösung)

  • Ihr Baby kommt zu früh auf die Welt (Frühgeburt)

Bei einer Frühgeburt hat Ihr Baby ein höheres Risiko für folgende Probleme:

  • Lungenerkrankungen

  • Blutungen im Hirn, die zu Problemen wie der Zerebralparese führen können

  • Möglicherweise Tod

Wie bestätigt mein Arzt oder meine Hebamme, dass meine Fruchtblase geplatzt ist?

Der Arzt oder die Hebamme untersucht Ihre Scheide und den Muttermund Ihres Gebärmutterhalses (den unteren Teil Ihrer Gebärmutter), um zu bestätigen, dass Ihre Fruchtblase geplatzt ist. Der Arzt oder die Hebamme stellt außerdem fest, wie weit sich der Muttermund Ihres Gebärmutterhalses geöffnet hat (dilatiert ist).

Wenn sich Zeichen einer Infektion zeigen, kann der Arzt einen Abstrich des Fruchtwassers machen, um diesen zu testen.

Was tut der Arzt oder die Hebamme, wenn meine Fruchtblase vorzeitig geplatzt ist?

Wenn Sie mindestens in der 34. Woche schwanger sind, leiten die Ärzte bei Ihnen die Wehen mit Medikamenten ein.

Wenn Sie weniger als 34 Wochen schwanger sind, versuchen die Ärzte, die Wehen mit Medikamenten hinauszuzögern und Sie auf Probleme hin zu überwachen. In der Regel ergreifen die Ärzte folgende Maßnahmen:

  • Sie müssen im Krankenhaus bleiben

  • Ihnen wird Bettruhe verordnet

  • Mindestens 3-mal täglich wird Ihre Temperatur gemessen und Ihr Herzschlag überprüft

  • Sie erhalten Antibiotika zur Vorbeugung von Infektionen

  • Sie erhalten Medikamente, damit die Lungen Ihres ungeborenen Babys ausreifen

  • Sie erhalten Medikamente, um das Gehirn des ungeborenen Babys vor Blutungen zu schützen (wenn Sie weniger als 32 Wochen schwanger sind)

Wenn Ihr Baby unter großem Stress steht oder Ihre Gebärmutter infiziert ist, wird der Arzt oder die Hebamme die Wehen einleiten und Sie von dem Baby entbinden, egal wie viele Wochen Sie schwanger sind.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Entbindung
Video
Entbindung
Während der Schwangerschaft nährt und schützt die Gebärmutter einer Frau den sich entwickelnden...
Episiotomie
Video
Episiotomie
Während der Schwangerschaft beherbergt und schützt die Gebärmutter einer Frau den sich entwickelnden...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN