Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Bakterielle Naseninfektionen

Von

Marvin P. Fried

, MD, Montefiore Medical Center, The University Hospital of Albert Einstein College of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bakterien können Pickel oder Furunkel an der Innenseite beider Naseneingänge verursachen.

Vestibulitis der Nase

Kleine Infektionen am Naseneingang (Vestibulitis der Nase) können zu Pickeln an der Wurzel der Nasenhärchen führen (Follikulitis) und gelegentlich auch zu Krusten im Bereich der Nasenlöcher. Die Ursache liegt gewöhnlich bei den Bakterien Staphylococcus. Die Infektion kann vom Bohren in der Nase oder von exzessivem Nasenschneuzen herrühren und ruft störende Krusten und Blutungen hervor, wenn die Krusten sich ablösen.

Cremes mit Bacitracin oder Mupirocin heilen in der Regel eine Vestibulitis der Nase. Die Creme muss möglicherweise über mehrere Wochen angewendet werden.

Nasenfurunkel

Ernstere Infektionen lösen Furunkel im Nasenvorhof aus. Furunkel der Nase können sich zu einer ausgedehnten Infektion unter der Haut (Phlegmone) im Bereich der Nasenspitze entwickeln. Da die Blutgefäße in diesem Bereich des Gesichts zum Gehirn hinführen, ist eine solche Infektion gefährlich. Wenn sich auf diesem Weg Bakterien ins Gehirn ausbreiten, kann es zu einer lebensbedrohlichen Komplikation kommen, der Hirnvenenthrombose (Sinus-cavernosus-Thrombose).

Eine Entzündung am Nasenvorhof wird gewöhnlich durch orale Einnahme von Antibiotika, Auftragen einer Creme mit Mupirocin und feuchtheißen Umschlägen behandelt, die dreimal täglich für 15 bis 20 Minuten aufgelegt werden. Zusätzlich müssen große Furunkel und solche, die nicht auf Antibiotika ansprechen, unter Umständen durch Aufschneiden entleert werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN