Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Wann ein Arzt aufzusuchen ist

Von

Michael R. Wasserman

, MD, Los Angeles Jewish Home

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2021| Inhalt zuletzt geändert Mai 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Routinebesuche

Generell sollte jeder regelmäßig seinen Hausarzt, Zahnarzt und Augenarzt im Rahmen der Gesundheitsvorsorge Überblick über die medizinische Vorsorge Die herkömmliche Medizin legt den Schwerpunkt auf die Verbesserung der Gesundheit durch die Diagnose und Behandlung von Gesundheitsproblemen, die bereits Symptome oder Komplikationen verursacht... Erfahren Sie mehr aufsuchen. Frauen sollten zudem ihren Frauenarzt für gynäkologische Untersuchungen Diagnosen zu gynäkologischen Erkrankungen Erfahren Sie mehr aufsuchen. Der Patient kann von seinem Hausarzt einen Plan bekommen, in dem die Art und die Häufigkeit der erforderlichen Besuche angegeben sind. Kinder und ältere Patienten müssen in der Regel häufiger zu Vorsorgeuntersuchungen, die Häufigkeit hängt jedoch auch vom Gesundheitszustand der jeweiligen Person ab. Ein Patient mit Diabetes oder einer Herzerkrankung (oder mit Risikofaktoren dafür) muss ggf. relativ häufig zu Vorsorgeuntersuchungen.

Arztbesuche aufgrund eines Problems

Wenn zwischen den Vorsorgeuntersuchungen Symptome oder andere medizinische Probleme auftreten, ist der Patient häufig unsicher, ob er einen Arzt aufsuchen muss. Viele Symptome und Probleme können zu Hause behandelt werden. Für eine übliche Erkältung muss man in der Regel keinen Arzt aufsuchen. Kleine Schnittwunden und Abschürfungen können zumeist mit milder Seife und Wasser gereinigt, dann mit antibiotischer Salbe behandelt und mit einem Schutzverband verbunden werden (siehe Erste Hilfe bei Wunden Erste-Hilfe-Maßnahmen Schnitte oder Risse im Gewebe (Lazerationen), Schürfwunden (Abrasionen) und Stichwunden können durch Bisse und andere mechanische Einwirkungen verursacht werden. Wunden, die nicht durch Bisse... Erfahren Sie mehr ).

Personen mit bestimmten Störungen sollten einen Arzt eher zu früh als zu spät aufsuchen, wenn neue Symptome auftreten. Falls z. B. ein Patient mit einer chronischen Lungenkrankheit (Asthma Asthma Bei Asthma sind die Atemwege – meist vorübergehend – als Reaktion auf bestimmte Reize verengt. Husten, keuchender Atem und Kurzatmigkeit nach dem Auftreten gewisser auslösender Stoffe sind... Erfahren Sie mehr Asthma oder chronisch obstruktive Lungenerkrankung Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Bei einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung handelt es sich um eine dauerhafte Verengung (Blockade oder Obstruktion) der Atemwege, die von einem Emphysem und/oder chronischer Bronchitis... Erfahren Sie mehr Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ) Atembeschwerden hat oder falls ein Patient mit geschwächtem Immunsystem Fieber bekommt, sollte er unverzüglich den Arzt aufsuchen. Das Immunsystem Übersicht über das Immunsystem Die Aufgabe des Immunsystems ist es, den Körper gegen fremde oder gefährliche Eindringlinge zu verteidigen. Zu diesen Eindringlingen zählen: Mikroorganismen (häufig Keime genannt, wie Bakterien... Erfahren Sie mehr kann durch Diabetes Diabetes mellitus (DM) Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, bei welcher der Körper nicht genügend Insulin produziert oder nicht in der Lage ist, auf das gebildete Insulin richtig zu reagieren. In der Folge... Erfahren Sie mehr , eine HIV-Infektion (humanes Immundefizienzvirus) Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) Eine Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) ist eine Virusinfektion, die schrittweise bestimmte weiße Blutkörperchen zerstört und das erworbene Immunschwächesyndrom... Erfahren Sie mehr Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) , die Anwendung von Chemotherapeutika Chemotherapie Bei einer Chemotherapie werden die Krebszellen mithilfe von Medikamenten abgetötet. Wenn auch das ideale Medikament Krebszellen zerstören müsste, ohne gesunde Zellen zu schädigen, wirken die... Erfahren Sie mehr oder durch andere Erkrankungen geschwächt werden. Personen mit chronischen Erkrankungen sollten mit dem Arzt im Voraus besprechen, welche neuen oder veränderten Symptome sie zu einem nicht routinemäßigen Arztbesuch veranlassen sollten.

Falls sich der Patient nicht sicher ist, ob er einen Arzt oder eine andere Fachkraft aufsuchen soll, sollte er seinen Hausarzt telefonisch dazu befragen. Einige Ärzte können für nicht akute Fragen über ein Onlineportal oder per E-Mail kontaktiert werden. Andere ziehen die telefonische Kontaktaufnahme vor. Ärzte können keine pauschalen Vorgaben darüber machen, wann ein Arzt aufzusuchen ist und wann nicht, weil Symptome mit derselben Ursache zu sehr variieren und Symptome mit unterschiedlichen Ursachen sich zu sehr ähneln. Bei einigen Problemen sollte jedoch unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Tabelle
icon

Aufsuchen der Notaufnahme

Für echte Notfälle steht der örtliche Rettungsdienst unter 112 zur Verfügung, der einen Notarzt schickt und den Transport in die nächstgelegene Klinik veranlasst. Es ist jedoch manchmal schwierig zu sagen, wann es sich um einen Notfall handelt, da Symptome stark variieren. Es ist sinnvoll, bereits im Vorfeld so viel wie möglich über die Symptome lebensbedrohlicher Störungen zu wissen (etwa Herzinfarkt Symptome Akute Koronarsyndrome sind die Konsequenz aus einem plötzlichen Verschluss in einer Koronararterie. Dieser Verschluss führt je nach Lage und Größe zu einer instabilen Angina... Erfahren Sie mehr Symptome und Schlaganfall Symptome Bei einem Schlaganfall verstopfen oder reißen die Arterien, die das Gehirn versorgen. Dadurch stirbt das Hirngewebe in einem Teil des Gehirns ab (Hirninfarkt) und es kommt sehr plö... Erfahren Sie mehr ), und oft ist ein gutes Urteilsvermögen erforderlich. Wenn die Wahrscheinlichkeit besteht, dass das Problem lebensbedrohlich ist, muss auf jeden Fall die Notaufnahme aufgesucht werden. In folgenden Fällen muss die Notaufnahme aufgesucht werden:

Es kann sinnvoll sein, auch bei weniger schweren Problemen die Notaufnahme aufzusuchen, etwa an Wochenenden oder nachts, wenn der Hausarzt nicht erreichbar ist. Das Personal in der Notaufnahme kann jedoch mit der Krankengeschichte des Patienten nicht vertraut sein, und bei starkem Andrang muss man möglicherweise lange warten, bis ein Arzt konsultiert werden kann. In einigen Krankenversicherungsplänen muss sich der Patient möglicherweise zuerst an den Hausarzt wenden, um die Kosten des Notaufnahmebesuchs erstattet zu bekommen, es sei denn, die Symptome legen eine lebensbedrohliche Störung nahe. Die Versicherten sollten die Bedingungen ihres Versicherungsplans kennen, bevor sie in eine Notsituation geraten.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN