Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

disloziertes Knie

Von

Simeon A. Boyadjiev Boyd

, MD, University of California, Davis

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2020| Inhalt zuletzt geändert Mai 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Das Knie kann von Geburt an verrenkt sein.

Dies kommt zwar selten vor, kann aber bei einem Neugeborenen die Folge der Position im Mutterleib vor der Geburt sein. Dieser Defekt kann auch bei Kindern mit Larsen-Syndrom auftreten, bei dem mehrere Gelenke verrenkt sind (Ellbogen, Hüften und Knie), und ein Klumpfuß Klumpfuß und andere Fußdefekte Als Klumpfuß (Talipes equinovarus) wird ein Geburtsfehler bezeichnet, bei denen der Fuß und die Knöchel fehlgebildet oder ungewöhnlich positioniert sind. Die am häufigsten... Erfahren Sie mehr Klumpfuß und andere Fußdefekte und charakteristische Gesichtszüge (z. B. eine vorstehende Stirn, eingesunkene Nase und weit auseinanderliegende Augen) vorliegen. Er kann auch bei Kindern mit Arthrogryposis multiplex congenita Arthrogryposis multiplex congenita Arthrogryposis multiplex congenita bezieht sich auf eine Vielzahl von Beschwerden, die zu einer Bewegungseinschränkung der Gelenke führen. Jede Störung, die die Bewegung des Babys... Erfahren Sie mehr Arthrogryposis multiplex congenita auftreten.

Bei der Untersuchung stellen die Ärzte fest, dass das Bein des Säuglings höchstens einige Grad gebeugt werden kann.

Eine sofortige Behandlung mit einer Physiotherapie Physiotherapie (PT) Die Physiotherapie, ein Bestandteil der Rehabilitation, umfasst das Trainieren und manuelle Bearbeiten des Körpers mit einer Betonung auf Rücken, Oberarmen und Beinen. Mit ihr können die Gelenk-... Erfahren Sie mehr (tägliches Beugen des Beins des Säuglings) und Schienen des Beins in eine gebeugte Stellung führt in der Regel zur Herstellung der Kniefunktion. Die Behandlung ist bei Säuglingen mit Larsen-Syndrom, Arthrogryposis multiplex congenita oder anderen Krankheiten komplexer.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN