Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Vaginal-operative Entbindungen

Von

Julie S. Moldenhauer

, MD, Children's Hospital of Philadelphia

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jan 2020| Inhalt zuletzt geändert Jan 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Eine vaginal-operative Entbindung ist eine Entbindung, bei der eine Saugglocke (Vakuumextraktor) oder eine Geburtszange verwendet wird.

Ein Vakuumextraktor besteht aus einer kleinen, gummiartigen Schale, in der ein Vakuum erzeugt werden kann. Dieser wird in die Scheide eingeführt und am Kopf des Kindes befestigt. Wurde ein Vakuumextraktor ohne Erfolg eingesetzt, wird ein Kaiserschnitt durchgeführt. In seltenen Fällen kann die Verwendung eines Vakuumextraktors Quetschungen am Kopf oder Blutungen in den Augen des Kindes verursachen (retinale Blutung). Eine Vakuumextraktion erhöht auch das Risiko einer Schulterdystokie (besonders wenn das Baby groß ist) und Gelbsucht.

Die Geburtszange ist ein chirurgisches Instrument aus Metall, dessen abgerundete Kanten den Kopf des Ungeborenen greifen. Selten kommt es bei dem Einsatz einer Geburtszange zu Quetschungen am Kopf des Kindes oder Rissen im Bereich zwischen der Scheidenöffnung und dem After (Perineum).

Die Entbindung unter Verwendung eines Vakuumextraktors oder einer Geburtszange kann unter folgenden Umständen erforderlich sein:

  • Wenn sich der Fötus in Not befindet

  • Wenn die Frau zu müde wird, um richtig pressen zu können

  • Wenn sich die Geburt hinauszögert

  • Wenn die Frau unter einer Erkrankung leidet (z. B. eine Erkrankung des Gehirns oder Herzens), weshalb von einem starken Pressen abzuraten ist

Einsatz einer Geburtszange oder eines Vakuumextraktors

Zur Erleichterung der Entbindung kann eine Geburtszange oder ein Vakuumextraktor verwendet werden. Die Geburtszange wird um den Kopf des Kindes gelegt. Der Vakuumextraktor hält den Kopf des Kindes mithilfe seiner Saugwirkung fest. Mit beiden Vorrichtungen wird das Kind bei gleichzeitigem Pressen der Frau behutsam herausgezogen.

Einsatz einer Geburtszange oder eines Vakuumextraktors
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Ultraschall während der Schwangerschaft: Methode
Video
Ultraschall während der Schwangerschaft: Methode
Während der Schwangerschaft dient der Ultraschall dazu, den Herzschlag des Fetus und andere...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Anatomie des weiblichen Beckens
3D-Modell
Anatomie des weiblichen Beckens

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN