Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Gynäkologische Vorgeschichte

Von

David H. Barad

, MD, MS, Center for Human Reproduction

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mrz 2021| Inhalt zuletzt geändert Mrz 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Für Frauen kann es hilfreich sein, Themen wie Sex, Verhütung, Schwangerschaft und Probleme in den Wechseljahren mit einer Person ihres Vertrauens besprechen zu können. Das kann ein Allgemeinarzt, eine Hebamme, eine Krankenschwester oder Assistenzarzt sein.

Für die gynäkologische Vorgeschichte fragen Ärzte nach dem Problem, das Anlass zu dem Arztbesuch gegeben hat, aber auch nach vergangenen und aktuellen Perioden, vergangenen Schwangerschaften, sexuellen Aktivitäten und gynäkologischen Symptomen, Erkrankungen und Behandlungen der Frau in der Vergangenheit.

Fragen zur Menstruation umfassen Folgendes:

Fragen zu früheren Schwangerschaften umfassen Folgendes:

  • Anzahl der Schwangerschaften

  • Daten dieser Schwangerschaften

  • Abschluss dieser Schwangerschaften (z. B. Lebendgeburt oder Fehlgeburt)

  • Etwaige Komplikationen (z. B. Blutungen, Bluthochdruck, Übelkeit oder Erbrechen)

Der Arzt stellt gewöhnlich Fragen zu sexuellen Aktivitäten, um das Risiko einer gynäkologischen Infektion Übersicht über Scheideninfektionen In den USA sind Scheideninfektionen einer der häufigsten Gründe, warum Frauen ihren Arzt aufsuchen, was in Summe Millionen von Arztbesuchen im Jahr ergibt. Scheideninfektionen werden durch Mikroorganismen... Erfahren Sie mehr , einer Verletzung und einer Schwangerschaft zu beurteilen und zu bestimmen, ob eine Frau sexuelle Probleme hat. Die Frage nach der Verhütungsmethode wird gestellt und ob die Frau zu einem bestimmten Thema beraten werden möchte. Der Arzt kann das Thema der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität ansprechen, um heranwachsenden Mädchen und Frauen eine Möglichkeit zu geben, über damit zusammenhängende Probleme zu sprechen.

Der Arzt fragt die Frau, ob sie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr hat, und zwar in der Mitte des Menstruationszyklus (was darauf hinweisen würde, dass die Schmerzen mit dem Eisprung in Zusammenhang stehen) oder unter anderen Umständen. Falls sie Schmerzen hat, wird sie gefragt, wie stark die Schmerzen sind und was Linderung verschafft.

Der Arzt geht frühere gynäkologische Erkrankungen durch und verschafft sich einen allgemeinen Überblick über die gesundheitlichen Probleme in der Vergangenheit.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Postpartale Infektionen der Gebärmutter
Infektionen, die nach der Geburt eines Babys entstehen, gehen in der Regel von der Gebärmutter aus. Bei welcher der folgenden Geburtsformen ist die Wahrscheinlichkeit einer Gebärmutterinfektion erhöht?

Auch von Interesse

NACH OBEN