Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Lakritze (Süßholz)

Von

Laura Shane-McWhorter

, PharmD, University of Utah College of Pharmacy

Inhalt zuletzt geändert Okt 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Natürliche Lakritze, auch Süßholz genannt (Glycyrrhiza glabra), hat einen sehr süßen Geschmack. Sie wird aus der Wurzel des Strauches gewonnen und medizinisch als Kapsel, Tablette oder flüssigen Extrakt verwendet. Die meisten Lakritzesüßigkeiten sind künstlich aromatisiert und enthalten keine natürliche Lakritze. Glycyrrhizin ist der Wirkstoff in natürlicher Lakritze. Für Menschen, die besonders empfindlich auf die Wirkung von Glycyrrhizin reagieren, gibt es speziell behandelte Lakritzeprodukte, die eine viel geringere Menge an Glycyrrhizin (etwa ein Zehntel) enthalten. Diese Produkte werden dann besonders ausgezeichnet.

Behauptungen

Lakritze wird häufig eingenommen, um Husten zu unterdrücken, Halsschmerzen zu lindern und eine Magenverstimmung zu lindern. Äußerlich angewendet, soll es Hautreizungen beruhigen (z. B. Ekzeme). Lakritz soll auch bei Magengeschwüren oder Komplikationen, die durch Hepatitis C verursacht werden, wirken.

Belege

Es gibt Hinweise darauf, dass Lakritze in Kombination mit anderen Kräutern eine Linderung der Symptome von funktioneller Dyspepsie und Reizdarmsyndrom erzeugt (1) Hinweise zu Lakritz Natürliche Lakritze, auch Süßholz genannt (Glycyrrhiza glabra), hat einen sehr süßen Geschmack. Sie wird aus der Wurzel des Strauches gewonnen und medizinisch als Kapsel, Tablette oder flüssigen... Erfahren Sie mehr . Jedoch sind klinische Studien sowohl über Lakritze allein als auch in Kombination begrenzt, und eine weitere Bewertung ist erforderlich. Es gibt nicht genügend Daten, um festzustellen, ob Lakritze heilsam bei Magengeschwüren oder Komplikationen wirkt, die durch Hepatitis C verursacht werden.

Nebenwirkungen

Bei niedrigeren Dosierungen oder normalen Verbrauchswerten sind nur wenige Nebenwirkungen deutlich. Hohe Dosen von echter Lakritze (> 1 oz/Tag) und Glycyrrhizin können jedoch renale Natrium- und Wasserretention verursachen, was möglicherweise zu hohem Blutdruck und zur Kaliumusscheidung führen kann, sodass der Kaliumspiegel abgesenkt wird. Eine erhöhte Kaliumausscheidung kann ein besonderes Problem für Menschen mit Herzkrankheiten darstellen und für diejenigen, die Digoxin oder Diuretika einnehmen, die auch zu einer erhöhten Kaliumausscheidung führen. Diese Menschen und solche, die einen zu hohen Blutdruck haben, sollten keine echte Lakritze zu sich nehmen.

Bei echter Lakritze kann das Risiko einer Frühgeburt bestehen, weshalb schwangere Frauen sie nicht einnehmen sollten.

Interaktionen mit Medikamenten

Lakritze kann mit Warfarin in Wechselwirkung treten und dessen Wirksamkeit, verringern, was die Gefahr der Blutgerinnung erhöht. Wie oben erwähnt, kann Lakritze durch Einwirkung auf den Kaliumspiegel mit Digoxin in Wechselwirkung treten.

Hinweise zu Lakritz

  • Ottillinger B, Storr M, Malfertheiner P, et al: STW 5 (Iberogast®)—a safe and effective standard in the treatment of functional gastrointestinal disorders. Wien Med Wochenschr 163(3-4): 65-72, 2013. doi: 10.1007/s10354-012-0169-x.

Weitere Informationen

  • NIH National Center for Complementary and Integrative Health: Licorice

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Computertomographie (CT)
Welche der folgenden Bildgebungsmethoden ist am besten geeignet, wenn eine Computertomographie (CT) durchgeführt wird, um eine mögliche Perforation im Gastrointestinaltrakt abzuklären?

Auch von Interesse

NACH OBEN