Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Hautpflege für die verbliebene Extremität

Von

James Baird

, CPO, Hanger Clinic

Inhalt zuletzt geändert Aug 2015
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Quellen zum Thema

Haut, die in Kontakt mit der Prothese kommt, muss sorgfältig gepflegt werden, um Hautschäden wie Reizungen, Hautverletzungen (die zu Wunden führen) und eine Infektion zu verhindern.

Üblicherweise sorgen genau die Störungen, die die Patienten in Gefahr einer Amputation gebracht haben, wie z. B. Erkrankungen der Blutgefäße und Diabetes, die die Durchblutung der unteren Extremitäten stören, auch für eine erhöhte Gefahr von Hautschäden und Infektionen nach einer Amputation. Einige dieser Erkrankungen (z. B. Diabetes) und andere (z. B. neurologische Störungen) beeinträchtigen die Hautwahrnehmung, sodass die Patienten oft gar nicht merken, wenn die Haut rissig wird oder sich eine Infektion entwickelt, da sie keine Schmerzen fühlen können. Diese Patienten sollten ihre Prothese mehrmals am Tag entfernen, um ihre Haut auf Rötungen und andere Anzeichen einer Verletzung oder Infektion zu überprüfen. Andere Patienten sollten ihre Haut mindestens einmal täglich in Augenschein nehmen.

Hautprobleme können schwerwiegend sein und sollten je nach Bedarf vom Arzt und dem Prothetiker untersucht und behandelt werden. Da Patienten im Laufe der Zeit mit rezidivierenden Problemen vertraut werden, sind sie immer besser in der Lage, zu erkennen, welche Probleme geringfügiger Art sind und selbst behandelt werden können. Alle Hauterscheinungen jedoch, die ungewöhnlich, persistierend, schmerzhaft oder auf andere Weise besorgniserregend sind, sollten von einem Arzt begutachtet werden.

Vermeidung von Hautverletzungen

Die Haut neben der Prothese neigt zu Rissen, da die Prothese Druck auf die Haut ausübt, reibt und es zwischen dem verbleibenden Gliedmaß und dem Prothesenschaft zu einer Ansammlung von Feuchtigkeit kommen kann. Die ersten Anzeichen von Hautschäden ist eine Rötung, der Risse, Blasen und Geschwüre folgen können. Wenn die Haut reisst, ist die Prothese oft schmerzhaft oder es ist unmöglich, sie für längere Zeit zu tragen. Infektionen können sich entwickeln. Eine nicht erkannte oder nicht professionell behandelte Infektion kann zu einer erneuten Operation führen (Revisionseingriff).

Mehrere Maßnahmen können helfen, Hautschäden zu verhindern oder zu verzögern:

  • Wichtig ist eine Schnittstelle, die gut passt. Aber selbst mit einer guten Passform können Probleme auftreten. Das verbleibende Gliedmaß wechselt in Form und Größe den ganzen Tag, je nach Aktivität, Ernährung und Wetter. So gibt es Zeiten, in denen die Schnittstelle sehr gut passt und Zeiten, in denen sie weniger gut passt. Dem können Patienten entgegenwirken, indem sie die Passform durch den Wechsel zu einer dickeren oder dünneren Einlegesocke verbessern. Aber auch damit kann die Änderung des verbleibenden Gliedmaßes nicht immer ausgeglichen werden, was oft zu unvermeidlichen Hautschäden führt. In diesem Fall sollten die Patienten einen Prothetiker aufsuchen, um die Schnittstelle unverzüglich besser einzustellen. Hautschäden sind oft das erste Anzeichen dafür, dass die Prothese neu angepasst werden muss.

  • Die Aufrechterhaltung eines stabilen Körpergewichts ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass die Prothese weiterhin passt. Schon kleine Veränderungen im Gewicht können sich auf die Passform auswirken.

  • Eine gesunde Ernährung und viel Wasser trinken hilft, das Körpergewicht zu stabilisieren und eine gesunde Haut zu erhalten.

  • Bei Patienten mit Diabetes ist eine Überwachung und Kontrolle des Blutzuckers wichtig.

  • Bei Patienten mit einer Prothese der unteren Gliedmaßen kann die Vermeidung von Veränderungen der Körperhaltung helfen. Solche Änderungen können zu Hautschäden führen, weil dann Druck auf andere Stellen ausgeübt wird. Das Tragen verschiedener Schuhe kann die Körperhaltung verändern. Zum Beispiel können die Fersen in verschiedenen Schuhen eine andere Höhe haben oder eine unterschiedliche Polsterung (z. B. hart und nicht weich). Wenn die Prothese angepasst ist, können die Patienten mögliche Veränderungen in der Körperhaltung durch das Tragen von ähnlichen Schuhen minimieren.

Wenn Patienten Anzeichen von Hautschäden sehen, sollten sie umgehend ihren Arzt und ihren Prothetiker aufsuchen. Patienten sollten ihre Prothese nach Möglichkeit nicht tragen, bis sie neu eingestellt wurde.

Infektionen der Haut

Der Schaft der Prothese schafft einen luftdichten, warmen, feuchten und geschlossenen Raum, in dem sich Körperöle und Schweiß sammeln können - ein Umfeld, welches das Wachstum von Bakterien und die Entwicklung von Infektionen fördert. Feuchte Haut tendiert zum Reißen, sodass Bakterien leicht in die Haut eindringen können. Infektionen sind dann die Folge.

Anzeichen einer Infektion sind Hautempfindlichkeit, Hautrötungen, Pusteln, Geschwüre oder Nekrosen und eitriger Ausfluss. Ein schlechter Geruch kann auf eine Infektion oder schlechte Hygiene hinweisen. Geringfügige bakterielle Infektionen können sich zu einer Zellulitis fortentwickeln und zu einem Abszess führen; in solchen Fällen können die Patienten Fieber und allgemeines Unwohlsein haben.

Jegliches Anzeichen einer Infektion sollte sofort abgeklärt werden. Patienten sollten angewiesen werden, bei den folgenden Symptomen einen Arzt aufzusuchen:

  • Das verbleibende Gliedmaß fühlt sich kalt an (was auf eine verminderte Durchblutung schließen lässt).

  • Der betroffene Bereich ist rot und druckschmerzempfindlich.

  • Das betroffene Gebiet verströmt einen schlechten Geruch.

  • Lymphknoten in der Leistengegend oder den Achseln sind proximal zu dem noch vorhandenen Gliedmaß vergrößert.

  • Eiter oder dickes Sekret ist vorhanden.

  • Die Haut wird weich und grau oder schwarz (was für Wundbrand spricht).

Die Behandlung bakterieller Infektionenen beinhalten in der Regel eine lokale Reinigung und topische Antibiotika. Manchmal sind ein Débridement oder orale Antibiotika oder beides erforderlich. In der Regel sollte die Prothese nicht getragen werden, bis die Hautinfektion verheilt ist. Ein Erythem kann schwerwiegende medizinische Probleme aufzeigen, die von einem Arzt diagnostiziert und behandelt werden müssen.

Patienten sollten lernen, wie man Infektionen vorbeugen kann. Sie sollten den verbleibenden Körperteil mit unparfümierter, farbloser, antibakterieller Seife waschen, und zwar mindestens einmal täglich. Patienten, die viel schwitzen oder die anfällig für Hautausschläge oder Infektionen sind, sollten sich häufiger waschen. Deodorants können verwendet werden, aber es sollten keine Duftstoffe oder andere Zusätze beigemischt sein; Sprays mit < 15% Aluminiumchlorid sind frei verkäuflich, Zusammensetzungen mit einem höheren Aluminiumchloridanteil können verschrieben werden.

Der Orthopädie-Techniker wird ein Schmiermittel oder eine Lotion empfehlen, die mit dem Material der Schnittstellenbuchse kompatibel ist. Einige moderne Materialien, die im Socket-Interface-Design verwendet werden, können durch langfristige Anwendung von Hautlotionen beschädigt werden, so ist es am besten, den Empfehlungen der Orthopädie-Techniker oder der Materialhersteller zu folgen.

Jeder Teil der Schnittstelle, der die Haut berührt – der Schaft, die prothetische Socke oder die Einlage ( Waschen der Einlage) – müssen täglich gründlich mit heißem Wasser und antibakterieller Seife gewaschen werden.

Einlagen und prothetische Socken sollten vor dem Tragen gründlich getrocknet werden. Seifenreste im Schaft oder in der Einlage können Ausschläge verursachen, sodass die Patienten sicher gehen müssen, dass beides genügend getrocknet wurde. Ein juckender Hautausschlag deutet normalerweise auf eine Reizung oder eine allergische Reaktion hin, nicht auf eine Infektion. Ein Arzt kann eine Creme oder Salbe für die Hautausschläge verschreiben.

Waschen der Einlage

Ein gründliches Waschen der Einlage verhindert Hautreizungen, Hautausschläge und Infektionen.

  • Das Waschen der Einlage mit der Außenseite nach außen (nicht umgestülpt) ist empfehlenswert.

  • Die Einlage muss mit heißem Wasser und antibakterieller Seife gewaschen werden und für 30 Sekunden in der Lösung eingeweicht werden, bevor ausgespült wird.

  • Die Einlage wird wiederholt mit heißem Wasser ausgespült, bis keine Seife mehr vorhanden ist, dann wird das heiße Wasser ausgegossen.

  • Es muss darauf geachtet werden, dass die Einlage vollständig trocken ist, bevor sie verwendet wird.

  • Einmal in der Woche wird nach dem Waschen der Einlage mit Seife Isopropylalkohol an der Innenseite der Einlage appliziert und anschließend mit heißem Wasser ausgespült.

Wenn Patienten eine Pilzinfektion identifizieren können, sollten sie eine frei verkäufliche antimykotische Creme applizieren. Wenn die Diagnose allerdings nicht klar ist oder wenn eine Pilzinfektion besteht, sollten sie ihren Arzt aufsuchen.

Vermeiden anderer Hautprobleme

Eingewachsene Haare und Follikulitis, die zwar nicht gefährlich sind, können erhebliche Schmerzen und Beschwerden hervorrufen. Es kann empfehlenswert sein, die Haare auf dem verbleibenden Gliedmaß nicht abzurasieren.

Eine verruköse Hyperplasie (raue, warzige Erhebungen), in der Regel am distalen Ende des verbleibenden Gliedmaßes, kann von einer schlecht sitzenden Schnittstelle herrühren. Dieser Zustand tritt aufgrund von Verbesserungen des prothetischen Designs und der Anpassungstechniken selten ein. Unbehandelt kann diese Erkrankung zu schweren Infektionen führen. Wenn Beulen auftreten, die Warzen ähnlich sind, sollten die Patienten sofort ihren Prothetiker aufsuchen, um die Passform zu überprüfen und die Schnittstelle ggf. neu einzustellen. Dann sollte der Arzt die verruköse Hyperplasie behandeln.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie Krücken angepasst und verwendet werden
Video
Wie Krücken angepasst und verwendet werden

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN