honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Infrapatellare Tendinitis

(Springerknie; Sinding-Larsen-Johansson-Syndrom)

Von

Frank Pessler

, MD, PhD, Hannover, Germany

Inhalt zuletzt geändert Feb 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Die infrapatellare Sehnenentzündung ist eine Abnutzungsverletzung an der Patellasehne am Ansatz zum unteren Pol der Kniescheibe.

Knieschmerzen mit Druckschmerzhaftigkeit der infrapatellaren Sehne bei körperlich aktiven Kindern sind durch eine chronische Überbeanspruchung verursacht, die üblicherweise beim Eiskunstlaufen, Basketball oder Volleyball vorkommt. Dies tritt hauptsächlich bei Kindern zwischen 10 und 13 Jahren auf. Der Schmerz ist besonders dann sehr stark, wenn das Knie gegen Widerstand gestreckt wird (z. B. beim Treppensteigen, Springen, Kniebeugen).

Die Ätiologie der infrapatellaren Tendinitis basiert vermutlich auf einem Trauma, das durch exzessive Beanspruchung der Patellasehne an ihrem Ansatzpunkt, was zu mikroavulsion Brüchen führt.

Anamnese und körperliche Untersuchung sind in der Regel ausreichend für die Diagnose der der infrapatellaren Tendinitis, aber eine Magnetresonanztomographie kann das Ausmaß der Verletzung zeigen.

Der Schmerz wird mit der Veränderung von Verhalten, NSAR und Physiotherapie behandelt. Anhaltende Schmerzen können chirurgisch behandelt werden, jedoch ist dies in der Regel nicht erforderlich.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN