Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Periphere Neuropathie

Von

Michael Rubin

, MDCM, New York Presbyterian Hospital-Cornell Medical Center

Inhalt zuletzt geändert Sep 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Eine periphere Neuropathie ist eine Störung eines oder mehrerer peripherer Nerven (des Teils eines Nerven, der distal von Wurzel und Plexus liegt). Sie umfasst zahlreiche Syndrome, die in unterschiedlichem Ausmaß durch sensorische Beeinträchtigungen, Schmerz, Muskelschwäche und -atrophie, abgeschwächte Muskeleigenreflexe und vasomotorische Symptome, allein oder in jeder Kombination, charakterisiert sind. Die erste Einstufung basiert auf der Anamnese und der körperlichen Untersuchung. Elektromyographie und Untersuchungen der Nervenleitung (elektrodiagnostische Testung) helfen dabei, die Läsion zu lokalisieren und festzustellen, ob die Pathophysiologie primär axonal (oft metabolisch) oder demyelinisierend (oft autoimmun) ist. Die Behandlung ist hauptsächlich auf die Ursache gerichtet.

Periphere Neuropathie kann betreffen

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Andere neurologische Bildgebungsstudien
Der Einsatz einer zerebralen Kathetherangiographie hat mit dem Aufkommen welcher der folgenden Optionen dramatisch abgenommen?

Auch von Interesse

NACH OBEN