Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Nichtinfektiöse Meningitis

Von

John E. Greenlee

, MD, University of Utah School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Dez 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Quellen zum Thema

Eine Meningitis wird gelegentlich durch nichtinfektiöse Bedingungen verursacht (z. B. nichtinfektiöse Erkrankungen, Medikamente, Impfstoffe). Viele Fälle von nicht-erregerbedingter Meningitis sind subakut oder chronisch.

Tabelle
icon

Ursachen nichtinfektiöser Meningitis

Typ

Beispiele

Störungen

Metastasierender Tumor

SLE

Ruptur einer intrakraniellen Zystizerken- oder Epidermoidzyste

Arzneimittel mit entzündungshemmenden oder immunmodulatorischen Wirkungen

Azathioprin

Cyclosporin

Cytosinarabinosid

IVIG

NSAR (am häufigsten Ibuprofen)

Weitere Medikamente

Bestimmte Antibiotika (z. B. Ciprofloxacin, Isoniazid, Penicillin, Trimethoprim/Sulfamethoxazol)

Carbamazepin

Phenazopyridin

Ranitidin

Substanzen, die in den Subarachnoidalraum injiziert werden

Anästhetika

Antibiotika

Chemotherapeutika

Röntgenkontrastmittel

IVIG = i.v. Immunglobulin.

Symptome von nicht infektiöser Meningitis sind ähnlich denen, die durch andere Arten von Meningitis verursacht werden (z. B. Kopfschmerzen, Fieber, Nackensteifigkeit). Schwere und Akuität können variieren, die nicht-erregerbedingte Meningitis ist jedoch tendenziell weniger schwer als die akute bakterielle Meningitis.

Die Diagnose einer nichtinfektiösen Meningitis basiert auf der Analyse von Liquor, der durch Lumbalpunktion gewonnen wurde (nach vorheriger neuroradiologischer Bildgebung bei V. a. erhöhten intrakraniellen Druck oder intrakranieller Raumforderung). Liquorbefunde können sein

  • Lymphatische oder neutrophile Pleozytose

  • Erhöhtes Protein

  • Gewöhnlich normale Glukose

Die Behandlung von nichtinfektiöser Meningitis umfasst die Behandlung von verursachenden Störungen und die Beendigung von verursachenden Medikamenten. Ansonsten ist die Behandlung unterstützend.

Wenn die Patienten ernstlich krank erscheinen, ist die Behandlung mit geeigneten Antibiotika und Kortikosteroiden sofort (ohne auf die Testergebnisse zu warten) zu beginnen und bis zum Ausschluss einer bakteriellen Meningitis (d. h. der Liquor ist nachweislich steril) fortzuführen.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
So testen Sie Reflexe
Video
So testen Sie Reflexe
3D-Modelle
Alle anzeigen
Hirnvaskulatur
3D-Modell
Hirnvaskulatur

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN