Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Arteriovenöse Fisteln

Von

James D. Douketis

, MD, McMaster University

Inhalt zuletzt geändert Jul 2016
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Eine arteriovenöse Fistel ist eine abnorme Verbindung zwischen eine Arterie und einer Vene.

Eine arteriovenöse Fistel kann kongenital (üblicherweise kleinere Gefäße betreffend) oder als Folge eines Trauma (z. B. durch eine Wunde durch eine Kugel oder einen Stock) oder aufgrund einer Erosion eines arteriellen Aneurysmas in eine benachbarte Vene entstehen.

Die Fistel kann folgende Symptome und Anzeichen verursachen

Embolien (die z. B. Ulzerationen verursachen) können aus dem venösen in den arteriellen Kreislauf übertreten, obwohl Druckdifferenzen dies unwahrscheinlich machen. Wenn die Fistel nahe der Hautoberfläche ist, kann eine Masse tastbar sein und die betroffene Region ist üblicherweise geschwollen und warm bei gedehnten, häufig pulsierenden oberflächlichen Venen.

Ein Schwirren kann über der Fistel tastbar sein und ein kontinuierliches lautes, maschinenartiges Hin-und-her-Geräusch mit Betonung während der Systole kann während der Auskultation gehört werden.

Selten, wenn ein erheblicher Anteil des Herzzeitvolumens durch die Fistel zum rechten Herzen kurzgeschlossen wird, kann aufgrund des hohen Auswurfs eine Herzinsuffizienz entstehen.

Diagnose

  • Klinische Untersuchung

  • Gelegentlich Sonographie

Fisteln werden klinisch diagnostiziert, basierend auf dem Vorhandensein von Thrill, Geräuschen und anderen Anzeichen. Doppler-Sonographie ist der beste Bestätigungstest.

Therapie

  • Manchmal perkutane Verschlusstechniken

  • Gelegentlich Operation

Kongenitale Fisteln erfordern keine Behandlung, es sei denn, es entwickeln sich bedeutsame Komplikationen (z. B. eine Beinverlängerung beim wachsenden Kind). Wenn notwendig, können perkutane Kathetertechniken eingesetzt werden, um Coils (Spiralen) oder Plugs (Stopfen) in den Gefäßen zu positionieren, um die Fistel zu verschließen. Die Behandlung ist selten komplett erfolgreich, aber Komplikationen werden dadurch oft kontrollierbar. Erworbene Fisteln haben üblicherweise eine große, einzelne Verbindung und können wirksam chirurgisch behandelt werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Übersicht über das Reizleitungssystem
Video
Übersicht über das Reizleitungssystem
Zwei Arten kardialer Muskelzellen arbeiten zusammen, um einen normalen Herzschlag zu erreichen...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Lymphsystem
3D-Modell
Lymphsystem

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN