honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Epiphysitis des Calcaneus

(Sever-Krankheit; Severs-Krankheit)

Von

Kendrick Alan Whitney

, DPM, Temple University School of Podiatric Medicine

Inhalt zuletzt geändert Apr 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Hierbei handelt es sich um eine schmerzhafte Unterbrechung des Fersenbeins zwischen Apophyse und Hauptknochen, die sich vor der vollständigen Ossifikation des Calcaneus entwickelt. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Behandlung besteht in Fersenpolstern und Schienung oder Eingipsen.

Der Calcaneus entwickelt sich aus zwei Ossifikationskeimen, von denen einer bei Geburt, der andere nach dem 8. Lebensjahr seine Funktion aufnimmt. Die Ossifikation ist mit 15 Jahren abgeschlossen. Die knorpelige Unterbrechung bei einer kalkanealen Epiphysitis entsteht möglicherweise durch exzessiven Zug auf die Apophyse durch die kontrahierte oder verkürzte Wadenmuskulatur. Schübe von Knochenwachstum ohne adaptive Verlängerung der Wadenmuskeln könnten dabei eine Rolle spielen.

Typischerweise entwickelt sich der Schmerz bei sportlich hochaktiven Patienten (i. d. R. im Alter von 9–14 Jahren), insbesondere bei jenen, die Schuhwerk ohne Erhöhung der Ferse (wie Sprintschuhe und Fußballschuhe) tragen; er macht sich an den Seiten oder Kanten der Ferse bemerkbar und wird durch Stehen auf den Zehenspitzen oder Rennen verstärkt. Überwärmung und Schwellung sind gelegentlich zusätzlich vorhanden.

Die Diagnose wird klinisch gestellt. Röntgenaufnahmen sind in der Regel nicht hilfreich.

Therapie

  • Fersenpolster und Schienung oder Eingipsen

Polster, die die Ferse erhöhen, lindern die Symptome, indem sie den Zug der Achillessehne auf die Ferse verringern. Nächtliche Schienen können eingesetzt werden, um die Wadenmuskeln passiv zu dehnen, was dabei hilft, die Beweglichkeit zu erhalten. Ruhe, Eis, Aktivitätsmodifikationen und die Verwendung von Fersenpolstern lindern in der Regel dei Schmerzen. In schwereren oder therapieresistenten Fällen erfolgt eine Immobilisierung im Gips, um die Schmerzen zu lindern und die Wadenmuskeln zu dehnen. Zuspruch für den jungen Patienten ist wichtig, da die Symptome einige Monate andauern können, aber selbstlimitierend sind.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN