Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Morbus Paget der Mamille

(Morbus Paget der Mamille)

Von

Gregory L. Wells

, MD, Ada West Dermatology, St. Luke’s Boise Medical Center, and St. Alphonsus Regional Medical Center

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Quellen zum Thema

Die Paget-Krankheit ist eine seltene Form des Karzinoms, die als einseitig ekzematöse bis psoriasiforme Plaque der Brustwarze und des Warzenhofes auftritt. Es entsteht durch die Verlängerung der Epidermis eines darunter liegenden Ductusadenokarzinoms der Brust.

Der Morbus Paget der Mamille darf nicht mit der metabolischen Knochenkrankheit gleichen Namens verwechselt werden. Oft bestehen zum Diagnosezeitpunkt der Morbus Paget der Mamille bereits Metastasen.

Der Morbus Paget der Mamille kann auch an anderen Körperstellen auftreten, meist an der Leiste oder perianal (extramammärer Morbus Paget). Die extramammäre Paget-Krankheit ist ein seltenes Adenokarzinom, das entweder aus apokrinen Drüsen der Haut oder aus einem Krebs in der Blase, dem Anus oder dem Rektum entstehen kann.

Diagnose

  • Biopsie

Rötung, Juckreiz und Verkrustung erinnern stark an ein Ekzem, der Verdacht auf ein Karzinom sollte jedoch aufkommen, weil die Läsion scharf begrenzt, unilateral und refraktär gegenüber topischer Therapie ist. Die Biopsie zeigt typische histologische Veränderungen.

Da dieser Tumor mit den zugrunde liegenden Krebs assoziiert ist, ist eine systemische Evaluation (z. B. Anamnese und körperliche Untersuchung, altersgerechte Krebsvorsorge, bildgebende Verfahren).

Behandlung

  • Behandlung des zugrunde liegenden Tumors

  • Exzision des Brustwarzen-Areolenkomplexes

Die Behandlung der Paget-Erkrankung der Brustwarze beinhaltet eine angemessene Brustkrebs-Behandlung bei entdeckten Grundtumoren und beinhaltet eine breite Exzision des Brustwarzen-Areolenkomplexes. Wenn kein zugrunde liegender Brustkrebs gefunden wird, kann entweder eine Mastektomie oder eine Resektion des Brustwarzen-.Areola-Komplexes, gefolgt von einer Strahlentherapie durchgeführt werden.

Die Behandlung der extramammären Paget-Krankheit kann auch eine Ablation der überlagernden Hautbeteiligung beinhalten, entweder mit topischen Therapien (z. B. topische 5-Fluorouracil, Imiquimod, photodynamische Therapie), Strahlentherapie, chirurgisch oder durch CO2-Laserablation. Es sollte eine gründliche Untersuchung durchgeführt werden, um eine innere Malignität auszuschließen.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
How to Drain a Subungual Hematoma
Video
How to Drain a Subungual Hematoma

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN