Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

IPEX-Syndrom

Von

Jennifer M. Barker

, MD, Children's Hospital Colorado, Division of Pediatric Endocrinology

Inhalt zuletzt geändert Jun 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

IPEX (Immunopathie, Polyendokrinopathie, Enteropathie, X-verknüpftes) ist ein X-verknüpftes rezessives Syndrom, bei dem es zu einer aggressiven autoimmunen Reaktion kommt.

Diese seltene Erkrankung entsteht durch eine Mutation des Transkriptionsaktivators FOXP3, wodurch eine regulatorische T-Zellen-Dysfunktion und eine nachfolgendeAutoimmunerkrankung verursacht werden.

Das IPEX-Syndrom manifestiert sich als schwere Erweiterung der sekundären lymphatischen Organe, Typ-1-Diabetes mellitus, Ekzem sowie in Form von Nahrungsmittelallergien und Infektionen. Die sekundäre Enteropathie verursacht eine Diarrhoe.

Die Diagnose eines IPEX-Syndroms wird aufgrund der klinischen Befunde gestellt und durch eine Genanalyse bestätigt.

Therapie

  • Transplantation hämatopoetischer Stammzellen

Unbehandelt führt das IPEX-Syndrom normalerweise innerhalb des ersten Lebensjahres zum Tod. Die Transplantation hämatopoetischer Stammzellen hat sich als effektiv erwiesen. Ein Langzeit-Follow-up von Patienten mit IPEX-Syndrom, die mit einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation behandelt werden, wird fortgesetzt (1).

Behandlungshinweis

  • Nademi Z, Slatter M, Gambineri E, et al: Die Erfahrung eines einzelnen Zentrums von hamotopoetischer SZT bei Patienten mit Immunodysregulation, Polyendokrinopathie, Enteropathie, X-chromosomal vererbtem Syndrom. Bone Marrow Transplant 49(2):310–312, 2014.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN