Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Fremdkörper innerhalb des Auges

Von

Ann P. Murchison

, MD, MPH, Wills Eye Emergency Department, Wills Eye Hospital

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2020| Inhalt zuletzt geändert Sep 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Es kommt selten vor, dass Fremdkörper in den Augapfel eindringen, wenn aber, dann können sie mit schweren Infektionen und Komplikationen einhergehen und unter anderem zur Erblindung führen.

Ursachen

Explosionen und jedes Werkzeug, bei dem Metall auf Metall arbeitet, kann durch Erzeugung kleiner Partikel, die um das Gesicht der Person herumfliegen, Fremdkörper ins Auge befördern. Zum Beispiel kann die Verwendung von Geräten, die mit Hochgeschwindigkeit arbeiten (wie Bohrer und Sägen) oder das Einschlagen eines Nagels oder anderer Metallobjekte glühend heiße Partikel erzeugen, die Funken ähneln. Jedes dieser glühend-heißen Partikel kann in ein ungeschütztes Auge eindringen und sich darin tief einbetten.

Fremdkörper, die ins Innere des Auges eindringen, können die Strukturen im Augapfel beschädigen und zu einer Infektion des Augeninneren führen (Endophthalmitis).

Symptome

In den ersten paar Stunden nach der Verletzung können die Symptome der Fremdkörper innerhalb des Auges denen einer Hornhautabschürfung und Reizung durch andere Fremdkörper ähneln. Menschen mit Fremdkörpern innerhalb des Auges können allerdings viel von ihrer Sehkraft verlieren. Aus dem Auge tritt eventuell Flüssigkeit aus, wenn der Fremdkörper aber klein ist, kann der Austritt so gering sein, dass die Person es nicht bemerkt. Außerdem können die Schmerzen und das Erbrechen in den ersten Stunden danach zunehmen, in der Regel, weil sich der Druck im Inneren des Auges erhöht.

Diagnose

  • Untersuchung durch den Ophthalmologen

  • Computertomographie (CT)

Ist ein Fremdkörper in das Auge eingedrungen, sollte ein Ophthalmologe (ein Arzt, der sich auf die Untersuchung und operative wie nicht operative Behandlung von Augenkrankheiten spezialisiert hat) den Betroffenen sobald wie möglich untersuchen. Das Auge wird auf Hornhautabschürfungen und Fremdkörper untersucht, wobei Augentropfen mit einem Farbstoff, die bei einer speziellen Beleuchtung leuchten (fluoreszieren), sowie eine Spaltlampe eingesetzt werden. Die Farb- und Spaltlampe macht alle kleinen Austritte von Flüssigkeiten aus dem Auge und Punktionsspuren sichtbar.

Alle Fremdkörper außerhalb des Augapfels werden entfernt. Wenn nach der Untersuchung ein Fremdkörper innerhalb des Auges vermutet wird, wird eine CT durchgeführt.

Vorbeugung

Personen, die mit Schleifern, Bohrern, Sägen oder Hämmern arbeiten müssen oder wollen, sollten einen Augenschutz tragen (wie etwa eine Gesichtsmaske, Sicherheitsbrille oder Schutzbrille), die helfen, Fremdkörper vom Auge fernzuhalten und andere Augenverletzungen zu vermeiden.

Behandlung

  • Antibiotika

  • Entfernung des Fremdkörpers, in der Regel mit chirurgischem Eingriff

Antibiotika wie Ceftazidim und Vancomycin werden intravenös verabreicht. Antibiotika werden ebenfalls ins Auge getropft. So bald wie möglich wird eine Tetanusspritze verabreicht.

Bei Bedarf können die Schmerzen und das Erbrechen mit Medikamenten behandelt werden.

Eine Schutzvorrichtung (z. B. im Handel erhältlicher Augenschutz oder der untere Teil eines Pappbechers) wird sobald wie möglich über das Auge geklebt, um ungewollten Druck zu vermeiden, durch den das Auge noch weiter geschädigt wird.

Ein Augenarzt sollte den Fremdkörper so schnell als möglich entfernen. Rasches Entfernen verringert das Infektionsrisiko. Manchmal ist ein chirurgischer Eingriff notwendig, um den Fremdkörper zu entfernen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN